Braten, Schmoren & Ragouts

Schmoren vereint die Vorteile der Garmethoden Braten und Dünsten

Ratgeber | Fleisch zubereiten

Hier kommen die Herzstücke des Kochens. Sie sind ganz aus Fleisch und brauchen ihre Zeit, was sie gegenüber einem Teller voll Salat oder Nudeln nicht sehr alltagstauglich macht. Aber darin liegt heute gerade der Reiz der Ragouts und Braten. Denn wer Freunden am Samstag Ochsenbäckchen und der Familie am Sonntag Kalbsbraten serviert, der sagt: Ihr seid mir wirklich was Besonderes wert.

Schmoren vereint die Vorteile der Garmethoden Braten und Dünsten. Das Anbraten verleiht dem Fleisch würzige Röstaromen, das anschliessende Dünsten macht das Fleisch zart. Diese Garmethode eignet sich einerseits für preislich günstige Fleischstücke wie Ragout, Bäckchen, Schweins- und Kalbshaxe, Ochsenschwanz. Eine Variante der Schmorgerichte: Ragout zeichnet sich durch kleine Fleisch-, Fisch- oder Gemüsestücke aus, die in sämigen Saucen schwimmen. Ein Vorteil beim Schmoren ist, dass selbst preisgünstige Fleischteilstücke butter-weich werden. Denn beim Schmoren wandeln sich Bindegewebe und Sehnen zu Gelatine. Das Prinzip: Zuerst das Fleisch bei ca. 200 °C anbraten. Mit Fleischbrühe, Wein oder einer Marinade ablöschen und im geschlossenen Topf bei niedriger Temperatur sanft weitergaren. Das Fleisch sollte nicht in der Flüssigkeit schwimmen, sondern nur etwa zwei cm eintauchen – gegebenenfalls während der Garzeit nachfüllen.

Achtung: Die Flüssigkeit darf nur leicht köcheln, sonst wird das Fleisch trocken.

Der perfekte Schweinebraten braucht Zeit
Eine urbayrische Tradition Saftiger Schweinebraten mit Knödeln und Sauce credit: Takeaway Der traditionelle Schweinebraten mit Knödeln ist sicherlich eine urbayerische Angelegenheit, aber bei richtiger Zubereitung schmeckt er auch jenseits des Weißwurstäquators. Dabei besteht die hohe Kunst nicht unbedingt in langjähriger Erfahrung, sondern in der Geduld, den Schweinebraten über Stunden hinweg zuzubereiten. Manch ein Koch schwört gar auf eine ganze Nacht im Ofen für den Braten.... weiterlesen
Ochsenbäckchen zubereiten – darauf müssen Sie achten
Ochsenbäckchen schmoren Die Acht ultimativen Tipps zur Zubereitung Ochsenbäckchen sind das ideale Gericht für die kalten Wintermonate! Sie sind ein beliebtes Schmorgericht. Die gute Nachricht: Bei einem Schmorbraten können Sie fast nichts falsch machen!... weiterlesen
So gelingt der ideale Festtagsbraten
10 Braten-Tipps vom Fleischexperten für den idealen Festtagsbraten Zart und saftig die Gäset verwöhnen „Krustenbraten mit Dunkelbiersoße“ Foto von Takeaway 1. Es lohnt sich nicht nur in punkto Fleischqualität den Braten direkt beim Metzger zu kaufen. Denn der Fachmann kann beim Einkauf schon wertvolle Tipps zur Zubereitung der unterschiedlichen Fleischstücke geben.... weiterlesen