Wurst und Schinken

Deutschland ist ein Paradies für Wurst- und Schinkenliebhaber. Etwa 1.520 unterschiedliche Wurstsorten gibt es in Deutschland. Die Bundesrepubilk ist weltberühmt für seine Wurstwaren und Schinken: Bratwurst, Thüringer, Bockwurst, Currywurst, Leberwurst, Weißwurst, Fleischwurst – nirgends ist die Vielfalt größer als bei uns. Luftgetrocknet, geräuchert oder in Gläser und Dosen als Konserven. Insgesamt gibt es über 1500 Wurstsorten im deutschsprachigen Raum. In unseem Ratgeberbereich erfahren Sie viel Wissenwertes rund um die Deutsche Wurstkultur.

Die beste Bratwurst aus Deutschland
Um die Bratwurst ranken sich Legenden, und das nicht nur in Schlüchtern: In einer Kleinstadt in Thüringen brieten die Bürger angeblich während einer harten Belagerung im Jahre 1453 Bratwürste auf der Stadtmauer. Der Duft zog zu den Feinden vor der Mauer und gab den Belagerern die „Gewissheit“: Die Feinde haben noch genug zu essen. So war es den letzten geopferten Bratwürsten zu verdanken, dass die Belagerer abzogen!... weiterlesen
Einblicke in Hessens Wurstgeschichte
In der Mitte des 14. Jahrhunderts dichte der Spielmann König vom Odenwald ein Loblied auf das Schwein und besang die Würste: Nü soll ich betrachtenWürste von vier achten, (Arten)Vom hirne und vom sweize, (Blut)Auch Leberwürste heize,auch Würste vom Brote, (Bratwürste)die behelt man spote. Vier Wurstsorten hielt der Odenwälder Kenner kulinarischer Kostbarkeiten für wert, in Versen besungen zu werden.... weiterlesen
Frankfurter Fleischwurst
Kulinaria – Geschichte – Literaria Frankfurter Vorläufer Historisch gesehen, gehen Frankfurter Fleischwurst und Frankfurter Würtschen, einigen Unterschieden zum Trotz, auf gleiche Vorläufer zurück: Die Frankfurter „Brat“-wurst. Schließlich bedeutete Pradt, Brat, Pret oder Brät wortgeschichtlich nichts anderes als Fleisch, später auch gehacktes Fleisch. Die Ausdrücke um den Wortstamm „Brat“ sind die älteren.... weiterlesen
Frankfurter Schwartenmagen
Kulinaria – Geschichte – Literia Frankfurter SchwartenmagenIm Lande der Schwartenmagen Hessen ist ein Land der Schwartenmagen. Jede Wurstlandschaft hat ihren eigenen. Sein Anschnitt zeigt stückige Einlagen in einer Gallertmasse aus oder mit Schwarten.... weiterlesen
Hessische Wurstandschaften
Hessen – Aus Vielfalt zur Einheit Hessische WurstlandschaftenDie Hessen verstehen ihre Heimat als „Land der Mitte und der Übergänge“. Die Bundesländer Niedersachsen im Norden, Bayern und Baden-Württemberg im Süden, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Westen sowie Thüringen im Osten rahmen Hessen ein.Die Hessen bringen ihren Namen mit dem germanischen Stamm der Chatten in Verbindung. Er war schon in der Rhömerzeit im Gebiet zwischen Lahn, Main, Fulda, Werra und Eder zu Hause.... weiterlesen
Frankfurter Würstchen
Man kann es kaum glauben, auch mit einem Wiener Würstchen kann man viel verkehrt machen. So sollte man auf folgendes achten:Will man das Würstchen kalt "aus der Hand" essen empfiehlt es sich, es rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen. Soll es aber warm gegessen werden, geht man am Besten wie folgt vor:Bringen Sie einen nicht zu kleinen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen.... weiterlesen
Die Wurstarten
Rohwurst Rohwürste werden aus rohem, teilweise angefrorenem Rind- oder Schweinefleisch und Speck hergestellt und überwiegend auch roh verzehrt. Sie sind umgerötet und müssen nicht gekühlt werden. Die ideale Lagertemperatur für Rohwürste liegt bei 12 bis 15 Grad Celsius.Für die Herstellung werden die Rohstoffe zerkleinert, in der Fachsprache gekuttert, mit Nitritpökelsalz vermischt, gewürzt und anschließend in Därme oder andere Wursthüllen gefüllt.... weiterlesen
Wie wird Schinken hergestellt ?
Wie wird Schinken hergestellt? Schinken wird traditionell aus der Hinterkeule des Schweins hergestellt.Durch Einsalzen, das so genannte „Pökeln“ und meist anschließendes Räuchernerhält der Schinken sein individuelles Aroma. Man unterscheidet zwischen rohemSchinken und Kochschinken, der nur mild gepökelt und anschließend gegart wird.Die Haltbarkeit von rohem Schinken ist sehr unterschiedlich.... weiterlesen
Wie wird Wurst hergestellt?
Wie wird Wurst hergestellt? Die Vielfalt an deutscher Wurst ist nahezu unüberschaubar. Neben einigen Sorten, die in ganz Deutschland erhältlich sind, gibt es eine Vielzahl an regionalen und lokalen Spezialitäten.... weiterlesen
Ahle Worschd - Geschichte
Besondere Wertschätzung unter den Guten oder Roten Würsten genießt in Niederhessen die Ahle Worschd. Sie wird lufttrocken als „Droggene Worschd“ oder angeräuchert angeboten. Sie soll fest sein, doch kurz im „Biss“, wie er nur durch die Verarbeitung schlachtwarmen oder schlachtfrischen Fleisches zu erreichen ist.... weiterlesen
Schwartenmagen im Laufe der Zeit
1655: Im Landeshospital Haina stehen Magenwürste auf dem Speiseplan. 1778: Frau Rat Goethe aus Frankfurt teilt dem Diener ihres Sohnes im Weimar mit, „das Frankfurt die Ehre allein behalten will, rechte Schwartenmägen zu machen“. Die Metzger wollen ihr Rezept nicht preisgeben.... weiterlesen
Rindwürstchen - Chronik
Chronik 1655 Im Speisenverzeichnis des Landhospitals Haina werden Rindwürste genannt.18. Verschieden Quellen erwähnen Rindwürste, die als Accidention bei besonderenJhdt. Gelegenheiten, etwa „Copulation“ an Pfarrer und Schullehrer zu leisten sind (Frankenau 1787, Rhöda).Im selben Jahrhundert stellen auch Frankfurter Ochsenmetzger Rundwurst her1894 Der Frankfurter Ochsenmetzger Karl Gref eröffnet eine Fleischerei.... weiterlesen
Bratwurst - Chronik
Chronik 1487 Bratwurst wird, wie der Chronist Lersner nachweist, für Frankfurt wohl erstmal, in einer historischen Quelle erwähnt. 1523 Der Frankfurter Pfarrer Dr. Peter Meyer bezichtigt die ganze Stadt der Ketzerei.... weiterlesen
Bratwurst selbst herstellen
Wurstzutaten Fast alle Zutaten lassen sich „verwursten“. Zutaten von allerbester Qualität liefern logischerweise auch die feinsten Würste. Gewürze und Kräuter sollten möglich so frisch wie möglich sein, da Sie mit zunehmender Lagerung mehr und mehr an Geschmack einbüßen.... weiterlesen