Steaks einfrieren – so gehts richtig

Steaks richtig einfrieren

Darauf solltest du achten

Grundsätzlich kann man Steaks einfrieren. Damit das gelingt, solltest Du folgende Grundsätze beachten:

1. Das Fleisch möglichst sofort einfrieren.
2. Fleisch hält sich tiefgefroren ca. 6 Monate, Hackfleisch maximal 4 Monate. Bitte beachten Sie zum Fleisch einfrieren auch die Herstellerangaben Ihres Tiefkühlgeräts.
3. Das Steak am besten in der Originalverpackung einfrieren. Alternativ kann ein Gefrierbeutel verwendet werden. Gerade bei Steaks soll schließlich ein Qualitätsverlust vermieden werden.
4. Fleisch möglichst langsam auftauen. Am besten auf einem Sieb oder Lochblech im Kühlschrank. Am nächsten Tag ist das Steak dann bereit für die Pfanne, den Grill oder die Pfanne.


Jetzt zum Ludwig-Newsletter anmelden!


Aromen und Nährstoffe gehen auch über Monate hinweg nicht verloren. In gefrorener Form ist Rindfleisch zwischen 10 und 12 Monaten haltbar, Schweinefleisch mit 6 bis 8 Monaten entsprechend weniger. Vakuumiertes Fleisch hat den Vorteil, dass der natürliche Zersetzungsprozess durch Enzyme und Mikroorganismen stark verlangsamt wird. Wundere Dich nicht, wenn z. B. Rindfleisch im gefrorenen Vakuumbeutel grau wird. Die schöne rote Farbe kommt zurück, sobald das Fleisch wieder an Sauerstoff gelangt.

Eingefrorenes Fleisch können Sie jederzeit bei Bedarf wieder auftauen. Im besten Fall sollten sie die langsame Methode wählen, da das Fleisch so beim Auftauen am meisten geschont wird – Geschmack und Konsistenz bleiben am Besten erhalten. Steaks aus dem Kühlschrank holen, Fleisch waschen, abtrocknen und je nach dicke 1-2 Stunden abgedeckt auf Zimmertemperatur bringen.


Diese Themenbereiche könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ratgeber | Fleisch richtig aufbewahren
Ratgeber | Den Kühlschrank richtig nutzen

Ratgeber | Darf man Steaks ein zweites Mal einfrieren?