Beef Short  Ribs erklärt - Darauf kommt es an!

Beef Short Ribs erklärt - Darauf kommt es an!

Rippchen vom Grill sind eine wahre Delikatesse. Eine ganze besondere Form der Rippchen sind dabei die sogenannten Beef Short-Ribs. Wenn Sie diese noch nicht kennen, möchten wir sie Ihnen in diesem kurzen Wiki vorstellen und erklären, weshalb sie bei jedem guten Barbeque nicht fehlen dürfen.

Beef Short Ribs Definition

Beef Short Ribs sind ein Rindfleisch Teilstück. Genau genommen bezeichnen sie alle Zuschnitte von den Rippen nahe der Schulter bis zu unteren Querrippe. Anatomisch gesehen liegen sie also unterhalb von Rindernacken und Hochrippe. Je nach Position des Zuschnitts ist das Fleisch anders strukturiert. Die Cuts nahe der Schulter zeichnen sich durch einen Hohen Fleischanteil mit hohem Bindegewebe Anteil aus. Ein hoher Bindegewebeanteil ist jedoch nicht zwingend ein Nachteil. Verlängern Sie hier einfach die Garzeit gewinnen sie saftige Gelatine und ein butterweiches Fleisch. Die Cuts weiter unten enthalten weniger Fleisch, dafür jedoch mehr Fett.

Auf Deutsch übersetzt bedeuten Beef Short-Ribs so viel wie "kurze Rinderrippen". Wobei "kurz" in diesem Zusammenhang wohl etwas irreführend ist, da die Rippen ziemlich lang sind. Im Deutschen bezeichnen Metzger Short Ribs je nach Position des Cuts als Querrippe, Zwerchrippe oder Spannrippe.

Zuschnitt Beef Short RibsÜberblick der Zuschnitte beim Rind, die Herkunft der Short Ribs ist rot markiert

Die verschiedenen Short Rib Cuts

Zwei weitere bekannte Begriffe innerhalb der Short Ribs sind der sogenannte English Cut und der Flanken Cut. Beim Flanken Cut werden die Ribs Quer zur Rippe geschnitten. Ein Flanken Teilstück enthält meist vier Rippenstücke und zeichnet sich durch eine hohe Muskelvielfalt aus. Bei den Beef Short-Ribs im English Style wird das Fleisch längs zu den Rippen geschnitten, sodass Sie entweder ein ganze Leiterstück oder einzelne, lange Rippen erhalten.

Wie schmecken Beef Short Ribs?

Geschmacklich zeichnen sich Beef Short Ribs generell durch einen eher hohen Fettanteil aus. Schmilzt das Fett beim Garprozess, entsteht ein wunderbar cremiger Geschmack. Richtig zubereitet ist das Fleisch sehr zart und saftig und fällt, wenn die Silberhaut entfernt wurde, manchmal selbstständig vom Knochen. Dazu kommt die gerade beim langen Smoken besondere Rauchnote. Diese rundet gemeinsam mit einer Knusprigen und würzigen Kruste das Ganze ab und macht die Beef Short-Ribs zu einer wahren Geschmackssensation.

Beef Short Ribs Herkunft

Wenn Sie sich bereits mit Rindersteaks und deren Herkunft beschäftigt haben, fallen Ihnen bei der Frage der Herkunft für Short Ribs sicher gleich mehrere bekannte Rassen ein. Falls nicht, kein Problem. Die meistgekauften und beliebtesten Rinderrassen in Deutschland sind das deutsche Simmentaler Rind und das US-amerikanische Black Angus. Beide zeichnen sich durch einen einzigartig intensiven Fleischgeschmack aus. Weil die Tiere an der frischen Luft leben und sich von saftigen Wiesengräsern und Bergkräutern ernähren, erhält das Fleisch eine besonders hohe Qualität und tolle Marmorierung.

Eine besondere Rasse darf an dieser Stelle allerdings nicht fehlen: das Wagyu Rind. Das aus der japanischen Region Kobe stammende Rind darf auch nur so bezeichnet werden, wenn es dort geboren, aufgewachsen und gemästet sowie geschlachtet wurde. Dieses Fleisch besitzt eine nochmal feinere und schönere Marmorierung des intramuskulären Fettanteils. Allerdings sollte auch in Relation gesetzt werden, dass diese sehr aufwendige und Pflegeintensive Haltung ihren Preis mit sich bringt.

Short Ribs vom Rind vs. Spareribs vom Schwein

US Shortribs von Der LudwigUS Shortribs vom Black Angus Rind, die ausgeprägte Marmorierung ist ein Grarant für zartes und saftiges Fleisch.

Eine Alternative zu Short Ribs vom Rind sind die Rippchen vom Schwein. Aber welches Tier eignet sich am besten für die Rippchen Zubereitung? Schwein oder Rind? Wie sie sich vorstellen können, gibt es darauf kein richtig oder falsch. Short Ribs und Spareribs vom Schwein sind gleichermaßen für die Zubereitung im Smoker geeignet und beide auf ihre Art eine wahres Geschmackserlebnis. Der Hauptunterschied liegt natürlich in der Größe der Teilstücke und dem Fleischanteil. Während Spareribs immer als ganze Leiter geschmort werden, können Sie Beef Ribs (vor allem im English Cut) auch problemlos in einzelne Rippenstücke schmoren.

Aufgrund der Größe des Fleischanteils besitzen Beef Ribs auch meist eine etwas längere Garzeit als Spareribs, wobei diese so oder so von vielen Faktoren abhängt. In beiden Fällen ist mit über 5 Stunden Grillzeit zu rechnen, bei Spareribs um die 6 Stunden, bei Beef Short-Ribs 8 bis 10 Stunden.

Die Nährwerte von Beef Short Ribs

Wie viele Kalorien haben 100g Short Ribs? Laut der US-amerikanischen Lebensmittelbehörde bringen es die Rippen auf ca. 470 Kalorien pro 100 Gramm. Das ist nicht verwunderlich, wenn man den beachtlichen Fettanteil der Short Ribs betrachtet. Allerdings ist das nur eine Seite der Medaille. Mit rund 25g Eiweiß pro 100 Gramm liefern die Ribs reichlich Proteine, gepaart mit wertvollen Mineralstoffen und Vitamin B12.

Natürlich sind Short Beef Ribs, vor allem mit einer leckeren BBQ Sauce, nicht gerade Bestandteil eines Low Carb Gerichts. Allerdings gilt es hier, wie bei Ihrer allgemeinen Ernährung, eine abwechslungsreiche Balance zu finden. So sollten Sie sich nicht davon abhalten lassen, sich ab und zu ausgezeichnet zubereitete Beef Short-Ribs zu gönnen.

Short Ribs kaufen? Ja, ich will

Sie können es kaum erwarten die Rinderrippen vom Grill zu probieren? Dann sind Sie hier genau richtig. Bei uns bestellen Sie die Short Ribs bequem online und lassen sie sich nach Hause liefern. Wir bieten Short Ribs vom US Black Angus an. Wenn Sie Ihre Ribs extra intensiv im Geschmack möchten, empfehlen wir Ihnen Dry Aged gereifte Spareribs vom Rind an.

Sie sind noch ein Neuling auf dem Gebiet und trauen sich nicht gleich eine stundenlange Zubereitung zu? Oder Sie habe keine Zeit sich um die aufwendige Zubereitung zu kümmern? Dann empfehlen wir unsere Sous Vide vorgegarten Short Ribs. Diese müssen Sie nur noch nach Belieben bei 160°C für 40 Minuten auf dem Grill oder im Ofen erhitzen, bevor Sie sie Ihren Gästen servieren können.

Wir verkaufen unsere Beef Short-Ribs nicht ohne Knochen. Das liegt zum einen daran, dass diese beim Garvorgang den Geschmack intensivieren. Zum anderen würde beim Entfernen leckeres Fleisch direkt am Knochen verloren gehen. Außerdem sind sie gerade auf dem Grill hilfreich, um die von unten an das Fleisch strömende Wärme etwas zu relativieren.

Fazit: Short Beef Ribs - nicht so kurz, wie man denkt!

  • Short Beef Ribs sind ein Rippen Teilstück vom Rind
  • Dabei gibt es verschiedene Cuts, zum Beispiel Flanken Cut oder English Style
  • Short Beef Ribs weisen einen hohen Fleisch- und Fettanteil pro Rippe auf
  • Sie sind außergewöhnlich im Geschmack und eignen sich sehr gut zum BBQ
  • Der Ludwig bietet Ihnen Beef Short-Ribs vom Simmentaler Rind und US Black Angus

Rezepte: Short-Ribs


Diese Themenbereiche könnten Sie ebenfalls interessieren:

Grill & BBQ: Die perfekte Beef Short Ribs Zubereitung 

Grill & BBQ: Beef Short Ribs auf dem Grill, Ofen oder Sous Vide

Grill & BBQ: Die Spareribs Zubereitung auf den Punkt gebracht

Grill & BBQ |  Spareribs richtig Grillen

Grill & BBQ | Die Texas-Krücke


Über den Autor:

Fleischermeister Dirk Ludwig aus Schlüchtern

Dirk Ludwig ist Fleischermeister und Experte für Fleischverdelung

Aufgewachsen ist Dirk Ludwig im osthessischen Luftkurort Schlüchtern(*1974), wo er schon früh die Leidenschaft für das Unternehmertum für sich entdeckte. Von der Bergwinkelstadt Schlüchtern ging es in den Vogelsberg zur Berufsausbildung als Fleischer nach Schlitz. Daran schloss sich die Ausbildung zum Fleischermeister und Betriebswirt des Handwerks an. Danach folgte in Nürnberg die Ausbildung zum REFA-Experten. Im Jahr 2016 gehörte Dirk Ludwig als Teilnehmer zum ersten Deutschen Lehrgang zum Fleischsommelier in Augsburg. Inzwischen lehrt Dirk Ludwig selbst an der Fachschule des Bayrischen Metzgerhandwerks in der Fuggerstadt.

Loading...
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Garstufe
  1. ungegart 2items
  2. vorgegart 1item
Gewicht (g)
Reifung
  1. Dry aged 1item
  2. Wet aged 1item
Herkunft
  1. Rind – US-Beef 2items
  2. Kalb – Ludwig-Kalb 1item
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite
  1. Spareribs | Beef Short-Ribs | Sous-Vide gegart | US-Beef | Black-Angus | 500 g
    Rating:
    0%
    34,90 €
    69,80 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
    Nicht auf Lager
  2. Spareribs | Short-Ribs | Kalbfleisch | Dry Aged | 2.000g
    Rating:
    100%
    49,80 €
    24,90 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  3. Spareribs | Beef Short-Ribs | US-Beef | Black-Angus | 2.000g
    Rating:
    95%
    79,90 €
    39,95 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite