Beef-Brisket im Ofen, Slow Cooker oder auf dem Grill?

Beef Brisket ja bitte, aber wie bereiten Sie es zu?

Beef Brisket zählt zu den Königsdisziplinen der Fleischzubereitung. Der einzigartige Geschmack entsteht durch das sorgfältige und langsame Schmoren über mehrere Stunden. Bei der Zubereitung haben Sie allerdings die Qual der Wahl. Welches Gerät eignet sich dafür am besten? Der Grill? Der Ofen? Oder doch der Slow Cooker? In diesem Beitrag vergleichen wir die verschiedenen Hilfsmittel und zeigen Vor- und Nachteile auf. Außerdem erklären wir, worauf Sie bei der Zubereitung jeweils achten sollten.

Beef Brisket auf dem Grill

Der Klassiker für Beef Brisket ist natürlich der Grill. Aus dem amerikanischen BBQ kennt man das stundenlange Schmoren im Smoker. Die Vorteile liegen auf der Hand: durch die Zubereitung auf dem Grill entsteht ein unverwechselbares rauchiges Aroma für Ihr Beef Brisket. Das bleibt bei der Zubereitung mit dem Slow Cooker oder im Ofen aus. Haben Sie sich für die Zubereitung mit einem Grill entschieden, bleibt noch die Frage welche Art von Grill es sein soll. Auf die Vor- und Nachteile von Gasgrill, Kugelgrill und Smoker gehen wir im Folgenden ein.

Brisket auf dem Schneidebrett Fullpacker Beef Brisket von DER LUDWIG | Metzgerei auf einem Schneidebrett von Sven Weil

Beef Brisket auf dem Gasgrill

Der Gasgrill zählt für viele BBQ Fans mittlerweile zur beliebtesten Alternative. Er ist vielseitig einsetzbar und eignet sich ausgesprochen gut für die Beef Brisket Zubereitung. Der größte Vorteil eines Gasgrills ist in diesem Fall die genau kontrollierbare Temperatur. Gerade beim Beef Brisket ist es wichtig, eine konstante Temperatur über mehrere Stunden zu halten. Beim Smoker oder Kugelgrill bedeutet das, dass Sie regelmäßig Kohle nachlegen und die Temperatur überwachen. Haben Sie dagegen beim Gasgrill einmal die gewünschte Einstellung ermittelt, können Sie sich entspannt zurücklehnen, während Ihr Brisket vor sich hin schmort.

Beef Brisket vom Kugelgrill

Die beliebteste Allzweckwaffe der Deutschen: Der Kugelgrill. Praktisch in der Handhabung und wirtschaftlich im Preis eignet sich der Holzkohlegrill wie Gasgrill und Smoker gleichermaßen, um ein erstklassiges Beef Brisket zuzubereiten. Ein Vorteil des Kugelgrills ist natürlich, dass Sie hier mit Holzkohle arbeiten. Zwar erreichen Sie mit einem Gasgrill auch das typische Grillaroma, dennoch entfaltet sich dieser noch einmal mehr bei der Verwendung von Holzkohle. Einen weiteren Pluspunkt stellt die Form des Kugelgrills dar. Durch die runde Form verteilt sich die Wärme innerhalb des Grills perfekt gleichmäßig. So erhält Ihr Beef Brisket genau die Behandlung, die es verdient.

Beef Brisket im Smoker

BBQ Hardcore Fans schwören natürlich bei jeder Zubereitung auf den Smoker. Ein BBQ-Smoker bedeutet im Deutschen so viel wie ein Räucherofen. Hierbei wird in einer Nebenkammer das Feuer je nach Gerät mit Pellets oder Kohle entzündet. Die entstehende Wärme und der Rauch werden dann in die Hauptkammer und über einen Rauchturm abgeleitet. In der Hauptkammer befindet sich das Fleisch und wird so indirekt durch den heißen Rauch gegart. Somit eignet sich das Smoking perfekt für die berühmten "low and slow" Rezepte.

Beef Brisket vom Keramikgrill

Keramik-Eier, wie die Kamado-Grills von Big Green Egg, Monolith oder Kamodo-Joe werden bei den BBQ-Enthusiasten immer beliebter. Einmal eingeregelt, hält der Keramikgrill sehr lange stabil  die Temperatur. Die grundlegende Zubereitung des Beef-Briskets ist die Gleiche, wie auch bei Verwendung eines Smokers. Den Keramikgrill heizen Sie nur mit Holzkohle auf ca. 110°C bis 120 °C indirekte Hitze vor. Haben Sie ihn einmal richtig eingeregelt, dürfte er für die nächsten 10 bis 15 Stunden ohne große Schwankungen genauso weiterlaufen. Geben Sie ca. 3 bis 4 Chunks Räucherholz wie Ahornholz in die Glut, legen das Brisket auf, schließen den Deckel und vertrieben sich die nächsten ca. 12 bis 15 Stunden. Es empfiehlt sich die Zubereitung über Nacht. Hat das Brisket eine Kerntemperatur von ca. 93 °C erreicht und fühlt sich weich an, kann es in Butcher-Paper gewickelt werden und ca. 30 bis 60 Minuten in einem warmen Behälter aufbewahrt werden. Anschließend nehmen Sie Brisket  aus dem Papier und schneiden es an.

Eine Rinderbrust von DER LUDWIG liegt auf dem Grill und wird als Brisket zubereitetGlasiertes Fullpacker Beef-Brisket von DER LUDWIG | Metzgerei auf einem Big Green Egg Keramikgrill

Beef Brisket im Slow Cooker & Dampfgarer

Wenn Sie nach einer Alternative zum Grillen suchen, empfehlen wir Ihnen die Beef Brisket Zubereitung im Slow Cooker oder mit dem Dampfgarer. Beide sind sich relativ ähnlich, unterscheiden sich jedoch in einem wesentlichen Merkmal. Der Slow Cooker erreicht nur Temperaturen unter 100 Grad Celsius, sodass kein wirklicher Wasserdampf entsteht. Der Dampfgarer dagegen erhitzt das Wasser auf 100°C, sodass der Dampf das Fleisch gart.

Beef Brisket im Slow Cooker

Der Slow Cooker kursiert auch unter den Bezeichnungen Crock Pot oder Schongarer. "Crock" bezieht sich hierbei auf das Material Ton. Der Name Crock Pot stammt von der Tatsache ab, dass das herausnehmbare Innenteil des Kochtopfs meist aus Keramik besteht. Als Schongarer bezeichnet man ihn deshalb, weil er die Lebensmittel mit stets unter 100 Grad Celsius sehr schonend zubereitet. Deshalb eignet sich der Slow Cooker auch sehr gut zur Zubereitung von Beef Brisket. Sie erhöhen hier problemlos stundenlang die Kerntemperatur Ihres Brisket Stück für Stück, ohne sich ständig darum zu kümmern. Ein potentieller Nachteil ist das fehlende BBQ Aroma. Dafür ist garantiert, dass das Fleisch sehr zart wird und nicht verbrennen kann. Wichtig ist das Fleisch im Vorfeld ordentlich mit Marinade oder Rub zu würzen, da Sie es im Gegensatz zum Grill nicht ständig nachwürzen bzw. moppen.

Beef Brisket im Dampfgarer

Eine weitere grillfreie Alternative für Ihr Beef Brisket ist der Dampfgarer. Dieser ist ähnlich bequem wie der Slow Cooker. Sie müssen das Fleisch nicht ständig überprüfen, sondern es lassen es entspannt garen und vertreiben sich währenddessen die Zeit mit anderen Dingen. Der Dampfgarer arbeitet, wie der Name schon sagt, mit Wasserdampf. So ist das Brisket ständiger Feuchtigkeit ausgesetzt und kann im Grunde nicht trocken werden. Ähnlich wie beim Slow Cooker gilt es auch hier, die Rinderbrust im Vorfeld ausreichend mit Marinade oder Rub vorzubereiten, damit es das Fleisch während dem Garen sein volles Aroma entfaltet.

Beef Brisket Sous Vide zubereiten

Eine Besonderheit stellt an dieser Stelle das Sous Vide Garen dar. Wie viele andere Cuts eignet sich auch das Beef Brisket für das Vakuumgaren im Wasserbad. Beachten Sie jedoch, dass sie hierfür etwas mehr Zeit einplanen. Hierbei garen Sie die vakuumierte Rinderbrust im Wasserbad des Sous Vide Geräts zunächst knapp 72 Stunden bei 62,5°C. Danach rösten Sie es am besten noch für ca. 15 Minuten bei 300°C entweder auf dem Grill oder im Backofen, bis es schön knusprig ist. Dabei bestreichen Sie es mit der passenden Brisket Sauce.

Beef Brisket im Backofen

Die dritte Möglichkeit Ihr Beef Brisket zuzubereiten, besteht darin, es im Backofen zu schmoren. Hier haben Sie ähnlich den vorher genannten Varianten die Möglichkeit, die Temperatur genau zu regulieren. Gleichermaßen können Sie im Ofen die Rinderbrust jederzeit kontrollieren und bei Bedarf Änderungen vornehmen oder aber das Brisket stundenlang in Ruhe garen lassen, ohne Kohle nachzulegen. Ein Nachteil gegenüber dem Grill ist allerdings, dass Ihnen hier die Raucharomen des Grills ausbleiben und Sie diese durch die passende Sauce ersetzen müssen. Gegenüber einem Schon- oder Dampfgarer besteht im Backofen zwar ein höheres Risiko, dass das Fleisch zu trocken wird. Allerdings erhält es bei der Zubereitung im Ofen eine schön gleichmäßige Röstung über einen längeren Zeitraum. Der Backofen eignet sich außerdem gut dazu, da Brisket auf eine schnelle Art und Weise, dem sogenannten "hot & fast" zuzubereiten.

Beef Brisket im Dutch Oven

Der Dutch Oven ist streng genommen kein wirklicher Ofen. Hierbei handelt es sich um eine Art großen gusseisernen Topf mit passendem Deckel. Das besondere Hierbei ist, dass dieser direkt am Topf drei gusseiserne Beine hat. So können Sie diese direkt über einer offenen Feuerstelle platzieren. Auch für die Zubereitung von Beef Brisket eignet sich der Dutch Oven. Die Herausforderung besteht hierbei darin, den gusseisernen Topf konstant auf der richtigen Temperatur zu halten. Dafür ist das Brisket Schmoren mit dem Dutch Oven ein echtes Erlebnis für wahre BBQ Fans.

Fazit: Egal ob Grill, Ofen oder Slow Cooker - Hauptsache Brisket!

• Bei der Zubereitung von Beef Brisket stehen Ihnen verschiedene Helfer zur Verfügung
• besonders geschmacksintensiv wird es klassisch auf dem Grill oder im Smoker
• besonders zart wird es im Slow Cooker oder Dampfgarer
• besonders knusprig wird es Backofen
• Egal wofür Sie sich entscheiden, bei der Metzgerei Ludwig finden Sie das passende Brisket für Ihr vorhaben.

Rezepte: Beef-Brisket


Diese Themenbereiche könnten Sie ebenfalls interessieren:

Grill & BBQ: Beef-Brisket - So gelingt die Zubereitung

Grill & BBQ: Beef Brisket erklärt - Darauf sollten Sie achten

Grill & BBQ | So wirst Du zum Smoke Experten

Grill & BBQ |  Die Spareribs Zubereitung auf den Punkt gebracht

Grill & BBQ | Die Texas-Krücke


Über den Autor:

Fleischermeister Dirk Ludwig aus Schlüchtern

Dirk Ludwig ist Fleischermeister und Experte für Fleischverdelung

Aufgewachsen ist Dirk Ludwig im osthessischen Luftkurort Schlüchtern(*1974), wo er schon früh die Leidenschaft für das Unternehmertum für sich entdeckte. Von der Bergwinkelstadt Schlüchtern ging es in den Vogelsberg zur Berufsausbildung als Fleischer nach Schlitz. Daran schloss sich die Ausbildung zum Fleischermeister und Betriebswirt des Handwerks an. Danach folgte in Nürnberg die Ausbildung zum REFA-Experten. Im Jahr 2016 gehörte Dirk Ludwig als Teilnehmer zum ersten Deutschen Lehrgang zum Fleischsommelier in Augsburg. Inzwischen lehrt Dirk Ludwig selbst an der Fachschule des Bayrischen Metzgerhandwerks in der Fuggerstadt.

Loading...
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Hersteller
  1. Ankerkraut 1item
  2. Der Ludwig 2items
Herkunft
  1. Rind – US-Beef 1item
  2. Rind – Simmentaler 2items
In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite
  1. Ankerkraut | Brisket BBQ-Rub | Streuer | 190g
    Rating:
    0%
    8,49 €
    42,45 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  2. Beef-Brisket | Rinderbrust | Simmentaler Rind | Deutschland | 3.500g
    Rating:
    96%
    69,90 €
    19,97 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  3. Paket | Beef Brisket komplett Paket | Brisket, Rub, Sauce | 4.000g
    Rating:
    100%
    74,90 €
    18,73 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  4. Beef-Brisket | Rinderbrust | US-Beef | Black-Angus | wet aged | 5.000g NB
    Rating:
    0%
    129,10 €
    25,82 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
    Nicht auf Lager
In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite