Mit dem Oberhitzegrill zum perfekten Steak

Mit dem Oberhitzegrill zum perfekten Steak

Die klassischen Grillgeräte für das perfekte BBQ sind bekannt. Holzkohlegrill, Gasgrill, Smoker & Co. erzielen ausgezeichnete Ergebnisse. Aber was wäre, wenn es noch einfacher, noch schneller und noch sauberer zum perfekten Steak ginge? Das glauben Sie nicht? Willkommen zum Oberhitzegrill - Grillen mit 800°C.

Was ist ein Oberhitzegrill und wie funktioniert er?

800°C? Ja sie haben richtig gehört. Oberhitzegrills erzeugen eine Hitze von ca. 800 Grad Celsius. Das liegt daran, dass sie Infrarotstrahlung zur Hitzeerzeugung verwenden. Aber eins nach dem anderen: Ein Oberhitzegrill ist (wie der Name schon sagt) ein Grillgerät, dass das Fleisch durch Hitze von oben grillt. Er ist dabei nicht mit der Oberhitze eines Backofens zu verwechseln. Dieses kompakte Gerät erzeugt nämlich wesentlich höhere Temperaturen als gewöhnliche Backofen mit Grillfunktion. Auch in der Größe unterscheiden Sie sich. Ein Oberhitzegrill ist selten ein XXL Gerät, welches 50cm übersteigt. Es geht vielmehr darum, kompakt und schnell erstklassige Ergebnisse zu erzielen.

Steak auf dem OberhitzegrillEin Asche Aged Steak wird auf einem Oberhitzegrill, dem Beefer zubereitet.

Gas oder Elektro

Die Funktionsweise eines Oberhitzegrills ist immer gleich. Es werden immer ca. 800°C durch Infrarotstrahlung erzeugt. Die Frage ist jedoch, wie der Grill betrieben wird. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem elektrischen Betrieb mit Strom oder einer Verbrennung von Gas. Im Grunde ist es Geschmackssache, welche Variante Sie bevorzugen. Ein elektrischer Oberhitzegrill bietet den Vorteil, dass sie sich hier nicht regelmäßig um die Beschaffung von Gas kümmern müssen. Der Gas Oberhitzegrill ist wiederum flexibler. Gerade wenn Sie im Garten grillen möchten, ist es von Vorteil, dass Sie nicht von einem Kabel und Stromanschluss abhängig sind.

Steak, Bratwurst & Co. - die Vorzüge eines Oberhitzegrills

Wir haben geklärt, was ein Oberhitzegrill überhaupt ist und wie er funktioniert. Was sind nun die großen Vorteile eines Oberhitze Grills und warum sollten Sie ihn benutzen? Diese lassen sich ganz einfach zusammenfassen:

  • bessere Grillergebnisse
  • vielseitige Anwendung
  • hohe Zeitersparnis
  • weniger Aufwand in Vor- & Nachbereitung

Erstklassige Grillergebnisse

Der größte Vorteil eines Oberhitze Grills liegt in dem Grillergebnis selbst. Nehmen wir das Beispiel eines Steaks. Stellen Sie sich vor, dass Sie sich ein schönes T-Bone Steak gekauft haben und dieses nun perfekt zubereiten möchten. Die Kunst ist es nun, außen eine aromatische Kruste zu erzielen, während das Fleisch innen saftig und rosa ist. Es ist kein Geheimnis, dass Sie dafür besonders große Hitze benötigen. Allerdings ist das gar nicht so einfach. Mit einem Holzkohle- oder klassischen Gasgrill werden Sie selten über 300°C erreichen.

Hinzu kommt, dass es bei der Hitze von unten zu sogenanntem Fettbrand kommt. Das Fleisch gibt beim Grillen Fett ab, welches dann auf die heißen Kohlen / das brennende Gas tropft. Dieses verbrennt dann schlagartig und wirft Flammen, welche das Fleisch außen verbrennen. Sicherlich gibt es hier einen schmalen Grat, bei welchem dieser Brandvorgang zu hervorragenden Rostaromen führt - allerdings ist es ein Balance-Akt zwischen zu langem Grillen (trockenes, verbranntes Fleisch) und zu kurzem Grillen (Fleisch ohne Röstaromen).

Die Lösung: der Oberhitzegrill, nicht zuletzt auch "Steakgrill" genannt. Durch die extreme Hitze passiert folgendes: Äußerlich karamellisiert die Hitze das Fleisch in kürzester Zeit, während es innerlich schön saftig und zart bleibt. Da die Hitze von oben ausgestrahlt wird, ist auch das Abtropfen des Fetts in eine dafür vorgesehene Auffangschale kein Problem. Im Gegenteil: Sie können in dieser zusätzlich eine Sauce zubereiten, welche durch das herabtropfende Fett verfeinert wird.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Mit einem Steak für den Oberhitzegrill ist es noch lange nicht getan. Die Anwendungsmöglichkeiten eines Oberhitzegrills sind so vielfältig wie Ihre Fantasie. Wie wäre es bspw. mit einem saftigen Burger Patty oder einer knackigen Bratwurst aus dem Oberhitzegrill? Bei uns finden Sie zahlreiche Rezepte und Ideen für die Zubereitung im Oberhitzegrill. Neben Fleisch lassen sich aber auch Fisch oder Gemüse ausgezeichnet zubereiten. Wie weiter oben erwähnt bereiten Sie auch die passende Sauce im Handumdrehen zu. Selbst eine Pizza ist mit dem passenden Pizzastein kein Problem. Letztlich kommt der Oberhitzegrill auch im Bereich der Desserts zum Einsatz. Stellen Sie sich vor, wie die extreme Hitze für eine ausgezeichnete Crème brûlée sorgt. Machen Sie selbst noch mehr Erfahrungen mit dem Oberhitzegrill!

Hohe Zeitersparnis

Ein weiterer Vorteil liegt schlichtweg in der Zeitersparnis. Je nach Stärke des Steaks reichen bereits 40-60 Sekunden pro Seite aus. Sicherlich wird es Sie nicht stören, beim Grillen Ihres Steaks ein paar Minuten länger am Grill zu stehen. Wenn Sie aber eine Mahlzeit für mehrere Personen zubereiten, spielt es durchaus eine Rolle. Erhalten alle Gäste ihr Steak gleichzeitig oder reicht der Platz nicht aus? Wie ist es mit dem Beilagen-Gemüse? Muss dieses dann in einer extra Pfanne zubereitet werden? In einem solchen Fall ist der Oberhitzegrill durchaus eine große Hilfe.

Weniger Aufwand

Der letzte Vorteil ist sicherlich für die Bequemen unter uns wichtig. Ein Oberhitzegrill ist schlichtweg pflegeleicht. Sie müssen keine Kohlen aufwendig anzünden und vorbereiten, sondern genießen auf Knopfdruck das perfekte Grillerlebnis. Und auch danach sind Sie nicht damit beschäftigt, die Asche zu entsorgen und den Rost aufwendig zu schrubben. Die meisten Grillroste und Auffangbecken der Oberhitzegrills sind so groß, dass sie bequem in die Spülmaschine passen.

Welcher Oberhitzegrill ist der Beste?

Zugegeben, diese Überschrift war vielleicht etwas voreilig. Wie mit fast allen Produkten auf dem Markt gibt es nicht den EINEN besten Grill. Aber es gibt viele gute Grills für unterschiedliche Bedürfnisse und Budgets. Im Netz finden Sie zahlreiche Tests und Vergleiche, die die breite Markenlandschaft genau unter die Lupe nehmen. Da diese großen Vergleiche hier jedoch den Rahmen sprengen würden, möchten wir Ihnen nur kleine eine Auswahl sehr guter Grills vorstellen.

Beeftec Hotbox XL

Den Anfang macht der Beeftec Hotbox XL. Diese "Grillkiste" wird mit Gas betrieben und gehört, wie der Name schon sagt, zu den etwas größeren Oberhitzegrills. Mit 18Kg Gewicht ist er kein Leichtgewicht, bietet dafür jedoch mit 32,5 x 26,5 cm Grillfläche und 8 Einschubhöhen ordentlich Platz für Ihre Steaks. Mit seinen zwei Brennern erreicht er spielend bis zu 850°C. Durch das doppelwandige Edelstahlgehäuse wird zum einen die Verbrennungsgefahr reduziert und zum anderen der Energieverbrauch reduziert. Auch preislich kann sich der Beeftec Hotbox XL mit Angeboten um die 350,-€ sehen lassen.

Intergrill 800°C

Der Intergrill 800°C ist ein elektrischer Oberhitzegrill, der mühelos seine namensgebende Temperatur erreicht. Mit einer Grillfläche von 30,5 x 18 cm und 6 Einschubhöhen bietet er zahlreiche Möglichkeiten Ihr Wunschgericht zu zaubern. Gleichzeitig ist er mit 12Kg Gewicht und Abmessungen von 36 x 38 x 39,5 cm kompakt und ein erstklassiger Indoor-Oberhitzegrill. Er eignet er sich aber bspw. auch für den Balkon. Er ist aus robustem Edelstahl gefertigt und überzeugt vor allem durch seinen Preis von unter 300,-€.

Beefer Original One Pro

Die Beefer Grillgeräte werden in Bad Honnef und Bonn hergestellt, also Qualität made in Germany. Die erstklassig verarbeiteten Edelstahl Grills eignen sich auch für die Gastronomie. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie sich die Qualität von Beefer nicht auch für Ihren Grillgenuss zu Hause gönnen können. Der Original One Pro bspw. besitzt einen leistungsstarken Brenner, der mit Gas betrieben wird und mühelos 800°C erreicht. Gleichzeitig ist er mit maximal 250g/h ein echter Energiesparheld unter den Grills. Mit ca. 23 x 40 x 47 cm Maßen ist er relativ kompakt und nimmt keinen zu großen Platz ein. Lediglich preislich liegt der Beefer Original Pro mit Angeboten um die 800,-€ etwas höher.

Dry Aged T-Bone auf dem OberhitzegrillEin Dry Aged Porterhouse Steak wird auf dem Beefer, einem Oberhitzegrill, zubereitet. 800°C sorgen für eine schnelle Karamellisierung der Oberfläche, eine tolle Kruste entsteht.

Passendes Zubehör für Oberhitzegrills

Die meisten Oberhitzegrills bringen beim Kauf bereits ein gewisses Zubehör mit sich. So erhalten Sie bei allen drei oben genannten Steakgrills jeweils einen Grillrost, eine Auffangschale und eine Halterung dazu. Beim Beeftec Hotbox XL erhalten Sie sogar zwei Auffangschalen, bei dem Beefer One Pro sogar noch zusätzlich einen zweiten Grillrost. Gerade bei einem schnellen Wechsel verschiedener Speisen sparen Sie so wertvolle Zeit. Die beiden Gas-Oberhitzegrills aus der oberen Empfehlung enthalten zusätzlich jeweils einen Gasschlauch mit Druckminderer, was jedoch zum Standardzubehör eines Gasgrills gehören sollte. Weiteres passendes Zubehör könnte für Sie sein:

  • Hitzehandschuhe
  • Pizzastein für erstklassige Pizza
  • eine Abdeckhaube zum Schutz vor Witterung
  • ein Edelstahltisch im Gastrobereich

Fazit Oberhitzegrill: Wenn Grillen so einfach ist

  • Ein Oberhitzegrill grillt Ihre Speisen mit Infrarotstrahlung von oben.
  • dabei erreicht er Temperaturen von 800°C.
  • durch die extreme Hitze erzielen Sie schnell ausgezeichnete Ergebnisse.
  • Neben Steaks können Sie verschiedenes Fleisch, Fisch, Gemüse und sogar Saucen zubereiten
  • Der Ludwig stattet Sie dafür gern mit dem passenden Grillgut aus.

Rezepte: Oberhitzegrill


Diese Themenbereiche könnten Sie ebenfalls interessieren:

Grill & BBQ | Der richtige Umgang mit dem Grill - direkte und indirekte Hitze

Grill & BBQ |Vier Tipps, die du beim Grillen beachten solltest

Grill & BBQ | Die Maillard-Reaktion

Grill & BBQ | Welche Garmethoden gibt es?


Über den Autor:

Fleischermeister Dirk Ludwig aus Schlüchtern

Dirk Ludwig ist Fleischermeister und Experte für Fleischverdelung

Aufgewachsen ist Dirk Ludwig im osthessischen Luftkurort Schlüchtern(*1974), wo er schon früh die Leidenschaft für das Unternehmertum für sich entdeckte. Von der Bergwinkelstadt Schlüchtern ging es in den Vogelsberg zur Berufsausbildung als Fleischer nach Schlitz. Daran schloss sich die Ausbildung zum Fleischermeister und Betriebswirt des Handwerks an. Danach folgte in Nürnberg die Ausbildung zum REFA-Experten. Im Jahr 2016 gehörte Dirk Ludwig als Teilnehmer zum ersten Deutschen Lehrgang zum Fleischsommelier in Augsburg. Inzwischen lehrt Dirk Ludwig selbst an der Fachschule des Bayrischen Metzgerhandwerks in der Fuggerstadt.

Loading...
Einkaufen nach
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite
  1. [Buch] Sauerländer BBCrew | Heiss Heisser Oberhitze Perfekt Grillen ab 800 Grad
    Rating:
    0%
    9,99 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  2. [Kurs] BEEF IT OR LEAVE IT | Der brandheisse 800°C BEEFER® Kurs
    Rating:
    0%
    So niedrig wie 119,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite