Porterhouse Steak

Porterhouse Steak

Das Porterhouse Steak wird mit Knochen aus dem Rücken geschnitten. Genau wie das T-Bone-Steak, hat das Porterhouse den typischen T-Knochen. Er teilt das Porterhouse Steak in Roastbeef und Filet. Unsere Porterhouse Steaks sind stark marmoriert. Das Fett schmilzt beim Grillen und verleiht dem Porterhouse Steak eine einmalige Saftigkeit. Durch den Knochen wird das Fleischaroma beim Grillen besonders gefördert.

Was ist ein Porterhouse Steak?

Das Porterhouse Steak stammt aus dem Rinderrücken und besteht aus einem marmorierten Rumpsteakanteil sowie einem großen Filetanteil mit einem Durchmesser von mindestens 32mm, getrennt von einem Knochen. Das auf dem Höhepunkt gereifte Porterhouse Steak offenbart mit seiner ziegelroten Farbe sowie seiner vielschichtigen Struktur seinen finessenreichen Charakter. Durch die zwei unterschiedlichen Muskelstränge, die durch den Knochen des Porterhouse Steaks getrennt sind, haben wir auf der einen Seite den honigartigen Geschmack nach Karamell, während auf der anderen Seite das buttrige Aroma des Filets deutlich hervorsticht.

Woher stammt der Name Porterhouse Steak?

Der Name „Porterhouse Steak“ stammt von der Bezeichnung britischer und amerikanischer Gasthäuser, in denen das Bier Porter ausgeschenkt wurde. Nach anderen Quellen wird er auf den Amerikaner Zacharias B. Porter zurückgeführt. In Italien wird die gegrillte Spezialität aus der Toskana "Bistecca alla fiorentina" genannt

Wie bereite ich ein Porterhouse Steak richtig zu?

Das Porterhouse Steak eignet sich hervorragend zum Kurzbraten, bedingt durch seine Dicke sollte es aber unbedingt vor- oder nachgegart werden. Schneiden Sie den Fettrand des Porterhouse Steak im Abstand von 1 bis 2 cm leicht ein. Dann bei sehr starker Hitze in der Gusspfanne/Grill von beiden Seiten scharf anbraten (idealerweise soll das Filetstück weniger Hitze abbekommen) und im Ofen oder der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C auf Kerntemperatur gar ziehen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten. Vorzugsweise mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen (Vorsicht: Nicht am Knochen messen!). Als Gargrad empfehlen wir Medium rare. Dies entspricht einer Kerntemperatur von ca. 54 bis 55°C. 

Variante: Nach dem Scharfen anbraten, das Porterhouse Steak mit Rosmarin, Knoblauch und einem Stück Butter in der Pfanne schwenken und das Fleisch immer wieder mit der flüssigen Butter übergießen.

Wie würze ich das Porterhouse Steak am besten?

Wichtig: Nach dem Zubereiten das Porterhouse Steak mit Murray River Gourmet Salt Flakes und schwarzem Pfeffer würzen und noch fünf Minuten ruhen lassen.

 

Loading...
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Gewicht (g)
Herkunft
  1. Rind – Simmentaler 2items
  2. Rind – Oma-Kuh 1item
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite
  1. Porterhouse Steak | Simmentaler Rind | Deutschland | Dry Aged | Wunschgewicht
    Rating:
    97%
    So niedrig wie 49,90 €
    71,29 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  2. Porterhouse Steak | Kuh [Grand Mu] | Deutschland | Dry Aged | 700g
    Rating:
    100%
    64,90 €
    92,71 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  3. Porterhouse Steak [Black Label] | Simmentaler Rind | Deutschland | Dry Aged | 700g
    Rating:
    100%
    69,90 €
    99,86 € / 1 kg
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite