Flanksteak | US-Beef | Black-Angus | 1.000g

Rating:
0% of 100
47,90 €
47,90 € / 1 kg
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
  • Cut des Monats Juli 2019 (Fleischsommelier Deutschland).
  • Flaches Rindersteak aus den Bauchmuskeln des Rinds.
  • Zum Grillen oder Kurzbraten. Auch als Roullade geeignet.
  • Second oder B-Cut.
  • Original US Beef Prime Choice oder höher(garntiert hormonfrei).
  • getreidegefüttertes Black-Angus Rind.
  • Wet Aged Beef.
  • Handwerkliche Metzgertradition seit 1897.
  • Premium Qualitätsware direkt vom handwerklichen Metzger.
  • Versand mit DHL & UPS in zertifizierten Kühlpaketen.
  • Frisch für Sie geschnitten und verpackt.
Lieferzeit: 2-5 Tage
Verpackungseinheit: 1 Stück

Hersteller: Der Ludwig
Logo Zitat

Das Flanksteak war der erste Trendcut, der aus Amerkia zu uns herüberschwappte. Mein Tipp als Fleischsommelier: "Flanksteak immer quer zur Faser schneiden!"

Ludwigs Score Flanksteak

Flanksteak | Bavette

US-Beef | Black-Angus

In den USA sind Flanksteaks schon lange nicht mehr wegzudenken, und auch in Dutschland und Österreich erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit. Früher wurden Sie lange Zeit nur für Gulasch oder zur Wurstherstellung verwendet - leider. Denn das Flanksteak von Fleischrassen hat eine ausgezeichnete Qualität, es stammt von der gut durchbluteten Muskulatur am Bauchlappen und ist zum teil gut marmoriert. Es ist besonders geschmacksintensiv und es eignet sich dazu, es medium rare im Ganzen oder halbiert zu Braten oder zu Grillen.

Das ovalförmige Flanksteak / Bavette mit deutlich erkennbaren Fleischfasern wird aus der Dünnung (unterer Rippenbereich) geschnitten. Das Fleisch des Flanksteaks/Bavette ist fein marmoriert und deshalb sehr geschmacksintensiv und saftig. Das „Flank“ ist als Bistrocut längst kein Geheimtipp mehr. Vor allem gegrillt ist es ein wunderbares, geschmacksintensives Steak. Mehr noch als zum Beispiel beim Filet, kommt es beim Flank auf hervorragende Herkunft an.

Flanksteak /Bavette ist ein Trend-Schnitt aus den USA, der in Deutschland erst seit wenigen Jahren auf dem Markt ist. Das Flanksteak / Bavette stammt nicht aus dem Rücken, sondern wird vom Bauch des Rindes (Dünnung) geschnitten. Es ist sehr dünn, hat eine lange Faser uns steckt voller Geschmack! Aufgrund der langen und etwas dickeren Faser des Flanksteaks / Bavette sollte man das Flanksteak / Bavette immer quer zur Faser aufschneiden. In Österreich wird das Flanksteak / Bavette auch als hinterer Bauchlappen oder Lappensteak bezeichnet und erfreut sich großer Beliebtheit. Flanksteak / Bavette gehört zum richtigen amerikanischen Grillen unbedingt dazu. Etwas fester im Biss zeichnet es sich durch seinen geringen Fettanteil aus. Oft wird das Flanksteak mariniert, um es noch zarter zu machen.

Fleisch aus der Dünnung deutscher Rinder ist zäh, es lässt sich kaum zart zubereiten. Vielleicht ist das der Grund, warum es in Deutschland ein eher außergewöhnlicher Steakzuschnitt ist. Das US-Beef hingegen ist aromatisch und zart.

Rezept aus der Sendung "Hessen a là carte" des hr-fernsehens: Festtagsroulade vom Flankensteak mit Maronen, Pfifferlingen und frischen Kräutern 


Flanksteak/Bavette US-Beef  in Kürze

Artikelbezeichnung: Flanksteak
Produktkategorie: US-Beef

Internationale

Artikelbezeichnungen: 

Deutschland: Flankensteak, Dünnung,
Österreich: Bavette,
Frankreich: Flanchet,
Italien: Bavetta,
Spanien: Redondo falda,
England: Hose,
Amerika: Flank

Tierart:  Rindfleisch
Lage des Teilstückes: seitliche Bauchmuskulatur
Geschmacksintensität: mittel
Struktur: kräftig
Rasse: Black-Angus
Herkunft USA
geboren in: USA
aufgezogen in: USA
geschlachtet in: USA, 960
zerlegt in: USA, 960A; DE HE 10321 EG
Reifeart: Wet Aging
Zubereitung: Das Flank kann grundsätzlich wie ein Steak zubereitet werden. Zuerst sollte es von beiden Seiten scharf angebraten oder gegrillt werden. Anschließend kann man es im Backofen oder Grill (indirekt) auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen lassen. Eine Empfehlung wären 57 Grad, dann ist es Medium. 
Der Fleischsommelier empfiehlt:

Auf einiges sollte aber trotzdem geachtet werden: Das das Flanksteak sich beim Anbraten/Grillen leicht wölben kann, kann man die Oberfläche vorab rautenförmig einschneiden (1 mm) und verhindert damit die Wölbung. Weiterhin sollte das Flank quer zur Faser aufgeschnitten werden, da es sonst schwerer zu Kauen ist – es vor dem Servieren in Tranchen aufzuschneiden wäre deshalb eine Empfehlung.

Besonderheiten: ohne Knochen
Gewicht: 1.000g
Mehrwertgarantie:

Mit uns schneiden Sie immer gut ab! Wir geben Ihnen die Mehrwertgarantie.
Die meisten unserer Steaks oder Würste sind schwerer,
als in der Produktbeschreibung angegeben.
Und dies ohne Nachberechnung, wie teilweise bei unseren Marktbegleitern!
Sie erhalten also im Regelfall oft mehr Ware, als Sie eigentlich bezahlen.

Portionsgröße pro Person: 200-250g
Länge und Breite:
Verpackung vakuumverpackt(Sous-Vide geeignet).
Auslieferzustand: siehe Reiter "mehr Informationen".
Lagerung: gut gekühlt bei maximal +7°C. Tiefgekühlt bei maximal -18°C.
Versand: Das Fleisch wird gut gekühlt in einer Isolierbox versendet (Kühlversand).
Versand nach:  Deutschland, Österreich. Andere EU-Länder auf Anfrage.
Versandbenachrichtigung.

Sie erhalten automatisch eine Benachrichtigung von uns,

sobald ihr Paket gepackt und an den Frachtführer übergeben wurde.

Lieferzeit:

Siehe Reiter "mehr Informationen".

Unsere Versandtage sind von Montag bis Donnerstag.

Lieferung durch UPS Dienstags bis Freitags & durch DHL Dienstags bis Samstags.

Weitere Infos erhalten Sie auch in der Rubrik "Zahlung & Versand".

verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Metzgerei Der Ludwig, Fuldaer Straße 2,

36381 Schlüchtern, Deutschland, Telefon +49 (0)6661 70999-60

Lieferumfang:

Sie erhalten ein 1.000g schweres, vakuumverpacktes,

garantiert hormonfreies Flanksteak aus USA

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-5 Tage
Mindesthaltbarkeit 14 Tage
Tiefkühlware nein
Verpackung vakuumiert
Verpackungseinheit 1 Stück
Herkunft US-Fleisch
geboren: USA
aufgezogen: USA
geschlachtet: USA
zerlegt: USA
Inverkehrbringer leer
Hersteller leer
Nährwerte pro 100g Nährwerte pro 100g:
Brennwert: 803 kJ / 192 kcal
Fett 8,0g
davon gesättigte Fettsäuren 3,4g
Eiweiß 28g
Kohlenhydrate
davon Zucker
Natrium 0,06g
Salz 0,10g.

Festtagsroulade vom Flanksteak

Festtagsroulade vom Flank Steak gekocht von Metzgermeister Dirk Ludwig

 

Zutaten: (Für 4 Portionen)

  •  1 x Flanksteak 800 g
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Kalbsbrät (beim Metzger vorbestellen) oder Farce
  • 100 g Walnüsse gehackt
  • 250 g Maronen gehackt
  • 100 g Kasseler gewürfelt
  • 50 g Röstzwiebeln
  • 100 g Zwiebeln
  • Butter
  • frische Petersilie
  • frischer Thymian
  • Senf
  • Bindfaden
  •  Für die Sauce:
  •  400 g Gemüsewürfel von Zwiebel, Sellerie, Karotten, Lauch, Tomaten
  • 1 TL Tomatenmark
  • 400 ml Rindfleischfond
  • 0,5 l Rotwein
  • Thymian

Zubereitung:

Das Flansteak im Schmetterlingschnitt mittig einschneiden und aufklappen. Das Flanksteak salzen und pfeffern. Zwiebeln, Kasseler, Maronen und Walnüsse in Butter andünsten. Abkühlen lassen. Mit dem Brät und den Kräutern vermengen. Aufgeklapptes Flansteak mit Senf bestreichen. Füllung dünn auftragen. Flanksteak zusammenrollen und mit Bindfaden zusammenschnüren.

Roulade in heißer Pfanne/Bräter in etwas Sonnenblumenöl anbraten. Rouladen aus dem Bräter nehmen und beiseite legen.

Gemüsewürfel von Zwiebeln, Sellerie, Karotten anbraten bis sie braun werden, dann Lauch und Tomatenwürfel kurz mitrösten, Tomatenmark zugeben. Das Röstgemüse mit Rotwein ablöschen und einreduzieren. Diesen Vorgang zweimal wiederholen. Dann den Rest des Weins und den Rinderfond hinzugeben. Die Roulade wieder in den Bräter geben. Sie soll zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt sein. Topf schließen und im vorgeheiztem Backrohr bei 180°C 45 Minuten garen.

Die Roulade aus der Sauce nehmen, die Flüssigkeit durch ein Haarsieb in einen kleinen Topf passieren, etwas einreduzieren lassen, mit Salz, Butter, evtl. Preiselbeeren abschmecken.

 

Flanksteaks /Bavette  mit Gemüse- Chips und Limettensalz

  • 1 Flanksteak
  • 2 unbehandelte Bio Zitronen
  • 250g Murray River Salt
  • Sonnenblumenöl zum frittieren
  • 500g Rote Beete
  • 500g Pastinaken
  • Fleur du Sel

Für das Limettensalz die Limetten mit heißem Wasser abwaschen und trocken reiben. Mit einer Küchenreibe die Schale abhobeln. Abrieb und Murray River Salt vermischen und in einem dicht schließenden Gefäß mindestens 48 Std. ziehen lassen.

Die Steaks eine Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen und salzen. Den Grill für direkte Hitze vorbereiten. Einen Topf aufstellen und das Öl darin heiß werden lassen. Das Gemüse dünn schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Gemüsescheiben im Öl frittieren und über Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Limettensalz würzen.

Die Flanksteaks von beiden Seiten grillen (4-6 Minuten) kurz ruhen lassen und gegen die Faser tranchieren. Die Steaks mit den Gemüse Chips servieren.

Zubereitung:

Das Flanksteak ist ca. 2 cm dick und wird 4-6 Minuten bei direkter starker Hitze gegrillt. Zum Servieren wird es tranchiert. Dabei unbedingt quer zur Faser schneiden!

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!