+49 6661 916431   bestellung@der-ludwig.de

Mein Warenkorb
0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Eigene Schlachtung
Steakveredelung
Metzgertradition seit 1897

Product was successfully added to your shopping cart.
  • Picanha Tafelspitz vom  Kalb 2685 001 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen Picanha Tafelspitz vom  Kalb 2685 001 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen
  • Picanha Tafelspitz Kalb 2685 002 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen Picanha Tafelspitz Kalb 2685 002 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen
  • Picanha Tafelspitz Kalb 2685 003 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen Picanha Tafelspitz Kalb 2685 003 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen
  • Picanha Tafelspitz Kalb 2685 004 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen Picanha Tafelspitz Kalb 2685 004 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen
  • Picanha Tafelspitz Kalb 2685 005 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen Picanha Tafelspitz Kalb 2685 005 zum grillen und braten ideal für argentinisches Churrasco vom Kalb. Picanha vom Kalb bei Der Ludwig kaufen

Picanha | Ludwig-Kalb 1,1 kg

> 32,90 €
(Grundpreis 29,91 €/kg)
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

  • Deutsches Kalbfleisch
  • Sieben bis acht Wochen alte Jungtiere
  • Aus ausgewählten Landwirtschaftsbetrieben
  • Zart und Fettarm
  • Perfekt für feines argentinisches Churrasco
Lieferzeit: 2-3 Tage

Verpackungseinheit: 1 Stück


Picanha ist der Hüftdeckel (Tafelspitz) vom Kalb / Rind. Als Churrasco ein Klassiker der brasilianischen Küche.

Kalbfleisch stammt von jungen Rindern (max. bis acht Monate alt) und ist im zarter und heller als das von ausgewachsenen Rindern. Das Picanha / Tafelspitz vom Kalb ist magerer als das klassische Picanha vom Rind, der für Picanha typische Fettdeckel ist beim Tafelspitz vom Kalb deshalb nicht gegeben.

Picanha ist der Hüftdeckel vom Rind bzw. Kalb (Tafelspitz). Vor allem in Südamerika und Brasilien ist Picanha ein Grillklassiker (Churrasco). Der leichte Fettdeckel bleibt auf dem original brasilianischen Picanha erhalten, beim traditionellen deutschen Tafelspitz wir er entfernt. Wenn man das Schwanzstück vom Rind als Picanha grillen möchte, sollte das Fett also drauf bleiben.

Das brasilianische Picanha ist eine universelles Fleischstück. Kochen, Schmoren, Braten, Grillen, am Stück oder portioniert - alles ist beim Picanha-Tafelspitz möglich.

 

Beim indirekten Grillen des Picanha dreht man das Fleisch nach ca. 20-25 Minuten. Der richtige Zeitpunkt ist, wenn sich das Fleischstück sichtbar aufgebläht hat (klingt komisch, ist aber so!).

Zubereitet werden kann Picanha im Ganzen als Braten, auf dem Spieß oder in Hüftsteaks geschnitten. Gewürzt wird vor dem Grillen lediglich mit grobem Meersalz, und der ideale Zubereitungspunkt ist medium rare oder medium, keinesfalls durch, da das Picanha dann zäh und ungeniessbar werden kann. Sehr beliebt ist auch die Zubereitung dieses Stück Fleisches am Spiess, der dann herumgereicht wird und jeder sich ein Stück Picanha abschneidet. Danach kommt der Spiess wieder auf den Grill und es wird eine neue Lage Fleisch gegart.

 

Internationale Bezeichnungen für Picanha – Tafelspitz vom Kalb – so nennt man Picanha vom Kalb noch:

Deutschland: Tafelspitz

Österreich: Tafelspitz   

Frankreich: Culotte dáiguilette baronne

Italien: Codone, Punta di scamone

Spanien: Tapilla

England: Silverside, Rump Cap

Amerika: Heel of round, Culotte Steak

Lieferzeit 2-3 Tage
Mindesthaltbarkeit 7 Tage
Tiefkühlware nein
Verpackung vakuumiert
Verpackungseinheit 1 Stück

Tafelspitz vom Kalb mit Apfelkren und Bouillongemüse

Zutaten

 

Tafelspitz

1 kg Tafelspitz vom Kalb

750 ml Kalbsbrühe (selbst gezogen aus Knochen & Suppenfleisch oder Convenience-Kalbsfond mit Wasser 1:1 gemischt)

1 l Wasser

1 El Meersalz

500 g Suppengemüse, klein geschnitten (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzeln, Frühlingszwiebeln

1 El weiße Pfefferkörner

1 El Kardamomkapseln

3 Stück Lorbeerblätter

1 Stück französisches bouquet garni (siehe Zubereitung)

 

Gemüse & Kartoffeln

0,5 Stück Knollensellerie

6 Stück mittelgroße Bundmöhren

4 Stück Petersilienwurzeln

6 Stück dicke Frühlingszwiebeln

600 g kleine neue Kartoffeln (halbfest kochend)

 

Apfelkren, Garnitur & Sauce

60 g frischer Meerrettich

1 Stück Apfel (feste, fruchtige Sorte)

1 El Sahnemeerrettich aus dem Glas

150 g Crème fraîche (wenn verfügbar französische Ware bevorzugen)

1 Prise Salz

1 Spritzer Zitrone

 

1 El frischer Meerrettich, geschält und fein geraspelt

3 El scharfe Kresse (z.B. Rettichkresse)

 

100 ml trockener Weißwein

50 g Butter

 

Zubereitung

 

Tafelspitz

Vom Tafelspitz die seitliche Sehne entfernen (kann auch der Fleischer vorbereiten), den Fettdeckel aber nicht abschneiden. Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, es sollte zu Kochbeginn auch im Inneren Zimmertemperatur haben.

 

Brühe mit Wasser und Salz in Topf mischen, aufkochen. Fleisch einlegen, Temperatur möglichst konstant bei 85-90 Grad halten, wenn Eiweiß aufsteigt, abschöpfen. Nach 20 Min. restliche Zutaten zugeben. Wenn verfügbar ein in Mousseline eingeschlagenes französisches bouquet garni einsetzen oder die Zutaten (Thymian, Korianderkörner, Fenchelsamen, Basilikum, Petersilie, Sellerieblätter) selbst in ein Tüllsäckchen einschlagen. Fleisch weitere 60 Min. bei geschlossenem Deckel leise sieden lassen. Fleisch aus dem Sud (Bouillon) nehmen, in Alufolie fest einwickeln und im Backofen bei 80 Grad aufbewahren.

Sud durch Sieb schütten, Siebinhalt gut ausdrücken, entsorgen. Bouillon auffangen und zur Zubereitung von Gemüse, Kartoffeln und Sauce verwenden.

Gemüse & Kartoffeln

Aus der Selleriehälfte mit großem Kugelausstecher gleichmäßige Kugeln ausstechen (alternativ Sellerie in gleich große Würfel von ca. 3-4 cm Größe zuschneiden). Möhren schälen, Stiele 4 cm vom Grün-Ansatz abschneiden, Möhren mit Sparschäler (oder Schälmesser) in gleich große Form bringen (tournieren). Petersilienwurzeln schälen und in gleiche Größe bringen (dicke Wurzeln evtl. längs halbieren). Lauchzwiebeln am Strunk abschneiden, auf ca. 8 cm Länge kürzen, äußere Blattschicht entfernen. Gemüse in der kochenden Bouillon 10 Min. garen (Lauchzwiebeln erst nach 8 Min. zugeben). In geschlossener Schüssel mit einem El Bouillon beim Fleisch im Backofen warm halten. Von der Bouillon 300 ml für die Sauce abmessen, Rest für die Kartoffeln benutzen.

Kartoffeln schälen und mit dem Schäler auf möglichst gleiche Größe bringen. In der sprudelnd kochenden Bouillon in Topf weich kochen.

Apfelkren & Sauce

Apfel schälen und entkernen, Meerrettich schälen, beides in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten im Mixer zu einer glatten Creme pürieren, am Ende mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

 

Für die Sauce 300 ml Bouillon und den Weißwein auf ca. 100 ml reduzieren, Butter mit Schneebesen einrühren, warm halten.

 

Anrichten

 

Gemüse und Kartoffeln kurz durch die Sauce ziehen (glasieren), restliche Sauce servieren. Fleisch aus der Folie nehmen und mit sehr scharfem Messer quer zur Faser in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Entweder einzelne vorgeheizte Teller anrichten (mit Gemüse & Kartoffeln, Apfelkren, Fleisch mit der Kresse und dem frisch geriebenen Meerrettich bestreuen, Sauce seitlich angießen oder in eine Krenspur füllen oder alle Komponenten auf einer großen, vorgeheizten Platte zum Selbstbedienen servieren. Sauce in diesem Fall getrennt anbieten.

Unsere Empfehlung