Gebackene Lammkeule mit Gartenkräutern

Dirk Ludwig
4 Personen
00h 15
02h 00

Hier kommt der Bauplan, mit dem du jeden Gaumen zur Kathedrale umbaust. Du musst dazu kein DaVinci am Grill, kein Montreuil am Ofen und auch kein Gaudi am Gasherd sein. Mit diesem leicht zu meisternden Rezept baust du auf Nummer sicher. Und was den Geschmack angeht: Halleluja!

Mit Freunden teilen

Zutaten und Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  1. Lammkeule abwaschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. Backofen auf 225 ° C (Umluft 200 ° C) vorheizen. In einem Bräter Butterschmalz erhitzen, Lammkeule hineingeben. In Backofen schieben und ca. 10 Minuten anbacken.
  3. Anschließend Hitze auf 160 ° C (Umluft 150 ° C) reduzieren. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln vierteln, Knoblauch fein würfeln. Kräuter zupfen. Kräuter und Knoblauch auf Lammkeule verteilen und weiterbacken. Tomatenmark in Bräter geben, anbräunen. Zwiebelviertel, geachtelte Tomaten und das Lorbeerblatt dazugeben, mitbräunen. Mit der Hälfte des Lammfonds ablöschen. Lammkeule noch 1 1/2 Stunden garen.
  4. Zwischendurch Lammfond nachfüllen, Keule damit übergießen. 10 Minuten vor Beendigung der Garzeit Rotwein angießen.
  5. Lammkeule aus dem Ofen nehmen, Bratfond durch ein Sieb geben. Lammkeule in Scheiben aufschneiden, mit Fond servieren.
  6. Mediterranes Gemüse, grüne Bohnen und gebackene Kartoffeln sind eine ideale Beilage.