Dry Aged T-Bone / gegrillter Salat

Dirk Ludwig
4 Personen
00h 15
02h 00

Hier kommt der Bauplan, mit dem du jeden Gaumen zur Kathedrale umbaust. Du musst dazu kein DaVinci am Grill, kein Montreuil am Ofen und auch kein Gaudi am Gasherd sein. Mit diesem leicht zu meisternden Rezept baust du auf Nummer sicher. Und was den Geschmack angeht: Halleluja!

Mit Freunden teilen

Zutaten und Zubereitung

Zubereitung

  1. Das Wasserbad auf den gewünschten Gargrad einstellen (sollte das Steak nicht auf dem Beefer finalisiert werden, etwa 4°C unter dem gewünschten Gargrad bleiben)
  2. Die T-Bone Steaks im Vakuumbeutel in das Wasserbad geben und für 2 Stunden garen.
  3. Für das Dressing:
  4. Weinessig, Senf, Orangensaft und Zucker in ein Gefäß geben, mit dem Schneebesen vermengen
  5. Das Olivenöl langsam einrieseln lassen und dabei mit dem Schneebesen schlagen damit eine Emulsion entsteht.
  6. Die Romana Salatherzen der Länge nach aufschneiden, auf den Schnittflächen Olivenöl verstreichen und auf dem Grill angrillen bis die Schnittflächen schöne Röstaromen aufweisen.
  7. Den Salat vom Grill nehmen und in feine Streifen schneiden.
  8. Die T-Bone Steaks aus dem Wasserbad und dem Beutel nehmen und auf dem Beefer oder Grill scharf angrillen.
  9. Den Salat mit dem Dressing vermengen und auf dem Teller anrichten.
  10. Die Steaks tranchieren und so auf dem Teller anrichten, dass das Filet vom Roastbeef getrennt liegt. Mit Murray River Saltflakes und Endboss würzen.