Central Texas Beef Short-Ribs

Dirk Ludwig
3 - 4 Personen
00h 10
07h 00
Hier kommt der Bauplan, mit dem du jeden Gaumen zur Kathedrale umbaust. Du musst dazu kein DaVinci am Grill, kein Montreuil am Ofen und auch kein Gaudi am Gasherd sein. Mit diesem leicht zu meisternden Rezept baust du auf Nummer sicher. Und was den Geschmack angeht: Halleluja!

Mit Freunden teilen

Zutaten und Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Zutaten für die Würzmischung vermengen und die Rippen überwiegend auf der Fleischseite damit würzen.
  2. Den Räuchergrill für indirekte schwache Hitze (135 - 150 ° C) vorbereiten. Die Wasserschale zur Hälfte mit Wasser füllen. Sobald die Temperatur im Grill 135 ° C erreicht hat, die Chunks auf die Glut geben.
  3. Die Rippenleitern mit den Knochen nach unten auf den oberen und gegebenenfalls unteren Rost legen und über indirekter schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel 6 - 7 Std. räuchern. Nach 3 Std. die Rippen mehrmals mit Wasser besprühen und, wenn beide Roste verwendet werden, die Rippen umschichten: Die Rippen vom oberen Rost auf den unteren legen und umgekehrt. Weiter über indirekter schwachter Hitze bei geschlossenem Deckel garen, bis die Ribs so zart sind, dass der Messfühler des Thermometers fast ohne Widerstand durch das Fleisch gleitet. Das Fleisch sollte sich auf Fingerdruck so weich wie ein Marshmallow anfühlen und an der dicksten Stelle eine Kerntemperatur von 93 ° C haben. Besser als die Kerntemperatur zeigt jedoch die Mürbheit des Fleisches den richtigen Gargrad an. Die Ribs erneut mit Wasser besprühen. Jede Rippe separat in drei Lagen rischhaltefolie einwickeln und für 1 - 2 Std. in die Kühlbox legen.
  4. Die Rippenleitern auspacken und zwischen den Knochen in einzelne Ribs schneiden. Warm servieren. In Texas werden die Ribs ohne Sauce serviert.