+49 6661 916431   bestellung@der-ludwig.de

Mein Warenkorb
0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Eigene Schlachtung
Steakveredelung
Metzgertradition seit 1897

So lebt das Ludwig Schwein

Product was successfully added to your shopping cart.

So lebt das Ludwig Schwein

Die ersten Lebenswochen beginnen ganz entspannt: 30 Tage darf es bei der Muttersau bleiben und ihre MILCH trinken.
Wann immer es will, darf das Ludwig-Schwein FRISCHE LUFT schnappen:  Teilweise hat es Auslauffläche, mindestens an zweihundert Tagen des Jahres kann es somit draußen sein!

Es kann richtig rumsauen: ein Quadratmeter muss es mindestens Platz haben.
um Fressen bekommt es GETREIDE aus eigenem Anbau und ein Zehntel eiweiß- und ballaststoffreiches Mineralfutter.
Im Stall sind große Bürsten und Reifen angebracht, an denen es sich scheuern und kratzen kann.
Bis es sein Schlachtgewicht von ca. hundert Kilo erreicht hat, vergehen etwa einhundertfünfzig Tage.

Den KURZEN WEG von höchstens 30 Kilometern in unseren Schlachtbetrieb legen die Schweine auf dem Transportfahrzeug des Landwirts zurück. Das vermeidet Stress und verbessert die Fleischqualität.
Nach dem Transport dürfen sich die Schweine mindestens zwei Stunden AUSRUHEN. Dabei bleiben sie immer in ihrer Stallgruppe zusammen. Das verhindert Rangkämpfe mit Schlachttieren anderer Landwirte. Während der Ruhezeit stehen den Schweinen Bewässerungsmöglichkeiten zur Verfügung. Damit die Tiere sich entspannt DUSCHEN oder TRINKEN können. 

Lange Zeit wurden Schlachtschweine so gezüchtet, dass sie quasi kein Fett mehr ansetzten. Mittlerweile ist bekannt, dass das magere Fleisch nicht den optimalen Genuss bietet. Heute sind deshalb wieder Schweine gefragt, die zarten Fettäderchen in der Muskulatur aufweisen, also fein marmoriertes Fleisch liefern. Diese Fetteinlagerungen schmelzen bei der Zubereitung und machen das Fleisch zart, saftig und sorgen für einen guten Geschmack.

Hochwertiges Schweinefleisch ist hellrot, saftig, zart und feinfaserig. Das Fett ist weiß. Gutes Schweinefleisch ist fest und gibt auf Fingerdruck leicht nach. Es riecht in rohem Zustand angenehm frisch und hat eine leicht glänzende Oberfläche.

Damit wir unseren Kunden genau solches hochwertige Schweinefleisch bieten können, arbeiten wir mit den Bauern in der Region eng zusammen. Unsere Schweinebauern sehen ihre Tiere als Lebewesen, nicht als Mastobjekte. Wir sind überzeugt: Das schmeckt man auch!


Apropos: Wir sind auf der Suche nach weiteren Landwirten aus Leidenschaft für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Weitere Infos unter Erzeuger.