Pastrami à la BBQ Pit

Dirk Ludwig
1 Person
00h 00
00h 00
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mit Freunden teilen

Zutaten und Zubereitung

Zutaten

  • 2 kg Rinderbrust
  • 270 g Ankerkraut Pökel-Rub
  • 80 g Ankerkraut Würz-Rub

Zubereitung

  1. Die Rinderbrust von überschüssigem Fett befreien. Das Fleisch in eine Ofenform legen und von beiden Seiten ordentlich mit dem Ankerkraut Pastrami Pökel-Rub marinieren.
  2. Die Rinderbrust vakuumieren, in den Kühlschrank legen und alle 24 Std. wenden. Die Pökelzeit beträgt 1 Tag pro Zentimeter Fleisch und 2 Tage Sicherheit. Bei einem 5 cm dicken Stück Fleisch sind es beispielsweise 7 Tage. Nach der Pökelzeit sollte sich etwas Flüssigkeit gebildet haben und sich das Fleisch fest anfühlen.
  3. Die Rinderbrust unter fließendem Wasser gründlich waschen, so dass das Gewürz komplett entfernt wird. Das Fleisch in die Ofenform legen und mit Wasser füllen. Es muss nun 2 x 30 Min. im Wasser liegen. Nach den ersten 30 Min. wird das Wasser durch frisches Wasser ersetzt.
  4. Rinderbrust aus dem Wasser nehmen, abtupfen und mit Ankerkraut Pastrami Würz-Rub kräftig von beiden Seiten einreiben.
  5. Das Pastrami muss nun geräuchert werden. Je nach verwendetem Grill / Smoker und Räuchertemperatur dauert das ca. 3 Std. Wir empfehlen eine Räuchertemperatur von etwa 120 ° C und die Verwendung von Hickory-Holz, welches für ein tolles Raucharoma sorgt.
  6. Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 68 ° C erreicht hat, ist das Pastrami fertig. Es kann sofort genossen werden, noch besser wird es aber, wenn man es vakuumiert für 1 - 2 Wochen im Kühlschrank reifen lässt. Hauchdünn aufgeschnitten schmeckt es am Besten.
Bewertungen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Pastrami à la BBQ Pit
Ihre Bewertung