Beim Kaufen von Ochsenbacken empfehlen wir deutsche Ochsenbäckchen. Bei Der Ludwig erhalten sie ausschließlich nicht zerschnittene Rinderbäckchen. 

Geschmorte Ochsenbäckchen mit Rotweinjus und Petersilienwurzel-Stampf

Zutaten für 4 Personen:
1000 g Ochsenbäckchen (4 Stück im Ganzen)
400 g gemischtes Wurzelgemüse
1 große Zwiebel
80 ml Pflanzenöl
0,5 l trockener Rotwein
1 Glas Rindfleischfond
2 Lorbeerblätter
1 TL Sieben von Ingo Holland
3 Knoblauchzehen
5 Wacholderbeeren
2 TL Senfkörner
Salz

Für das Petersilienwurzelstampf
500 g Petersilienwurzel
20 ml Sahne
20 g Butter
Salz, Muskat


Zubereitung:
Die Ochsenbacken scharf in heißem Pflanzenöl anbraten. Wurzelgemüse, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und mit rösten. Mit Rotwein ablöschen und auf 1/3 reduzieren. Anschließend mit Rindfleischfond aufgießen bis die Ochsenbäckchen gut bedeckt sind. Die anderen Gewürze zugeben. Alles gut 3 Stunden köcheln lassen. Danach herausnehmen und die Soße durch ein passieren. Soße bei mittlerer Hitze bis zur gewünschten Konsistenz einkochen.
Die Petersilienwurzeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Butter in einem Topf schmelzen und die gut abgetropften Petersilienwurzeln hinein stampfen. Sahne einrühren und das Stampf mit Salz und Muskat abschmecken.

Was ist euer Rezepttipp zu Ochsenbäckchen? {jcomments on}