Braten

Ludwig's Rezepte Radar: Sonntagsbraten

Es ist so weit: endlich wieder Bratenzeit...

Du bist auf der Suche nach Inspirationen und Rezepten? Die Suche hat ein Ende: wir haben Ausschau gehalten und die besten Braten Rezepte für dich zusammengestellt! In unserem Shop findest du eine große Auswahl an Braten.

Der perfekte Sonntagsbraten

Was macht eigentlich den perfekten Braten aus?

Der perfekte Braten ist saftig, zart und kann auch ohne Messer gegessen werden, weil das Zerteilen des Fleisches bereits mit der Gabel gelingt. Ob Rind, Schwein oder Wild. Auf den Tisch kommt was schmeckt!

Welche Braten gibt es?

Ein Braten lässt sich aus vielen Teilstücken des Tieres herstellen. Ideale Bratenstücke sind:

  • aus dem Rücken
  • aus der Keule
  • aus dem Nacken

Klassische Bratenstücke sind z.B. das Roastbeef vom Rind, die Lammkeule oder der Schweinenacken.

Was heißt Braten schmoren?

Schmoren heißt nach kurzem Anbraten etwas in der Brühe weiter garen lassen. Beim Schmoren wird der Braten zunächst bei starker Hitze von jeder Seite scharf angebraten und dann bei weniger Hitze langsam in der Brühe gegart.

Das Schmoren erfolgt über mehrere Stunden bei einer Temperatur von ca. 80 bis 100 °C.

Um den Geschmack anzureichern, werden dem Braten noch Gemüse, Speck oder Pilze beigefügt. Die anfallende Flüssigkeit wird für die Sauce genutzt.

Mehr zum Schmoren und Braten gibt’s im 1x1 der Garmethoden.

Was brauche ich in der Küche?

Fleischmesser zum Tranchieren vom Braten haben feste Klingen für gerade und saubere Schnitte. Dies ist wichtig, damit das gegarte Fleisch bei Aufschneiden nicht zu viel Bratensaft verliert.

Die konisch geschmiedeten Zinken der Bratengabel dringen leicht ins Fleisch ein und lassen so kaum Bratensaft entweichen.

Fleisch während des Bratvorgangs zwischendurch häufig mit Bratenfond begießen. Fett erst nach dem Garen abschneiden.

Braten

 

Worauf muss ich beim Einkauf für den Braten achten?

Bereits beim Einkauf auf die Qualität des Fleischs zu achten, ist das A und O. Aufzucht, Alter und Geschlecht der Tiere beeinflussen die Qualität. Einen Hinweis auf das Alter der Tiere geben Fleischfarbe, Fleischfaser und Fettmarmorierung.:

  • Schweinefleisch ist zartrosa,
  • Lamm hellrot,
  • Rindfleisch und Wild sind dunkelrot

Ist das Fleisch schon älter, nimmt es eine bräunliche Farbe an. Nach dem Einschneiden müssen die Schnittflächen bei allen Fleischsorten schön glänzend sein.

Fleisch für den Braten richtig lagern

Fleisch sollte stets kurz nach dem Einkauf verarbeitet werden. Wenn dies nicht möglich ist, können Braten, Steaks und ganze Fleischstücke drei bis vier Tage im Kühlschrank gelagert werden. Die Glasplatte über der Gemüseschale ist der kälteste Bereich des Kühlschranks – hier ist der beste Platz. Wer das Fleisch beim Fleischer vakuumieren lässt, kann es bis zu einer Woche im Kühlschrank lagern. Im Gefrierschrank können die meisten Fleischsorten bis zu sechs Monate gelagert werden.

Vor der Zubereitung

Fleisch etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Dies verhindert, dass sich die Fleischfasern beim Braten zu schnell zusammenziehen und das Fleisch trocken wird.

Wann würze ich den Braten?

Das Fleisch wird vorher gewürzt.

Welche Kerntemperatur für Braten?

Wir haben hier eine Auflistung der wichtigsten Kerntemperaturen zusammengestellt.

Welcher Braten zum Grillen?

Grundsätzlich ist es dem Fleisch egal von welcher Quelle die Hitze kommt, die zur Zubereitung benötigt wird.

Welche Menge Braten kalkuliere ich pro Person?

Wir empfehlen 150-200g pro Person, die Beilagen kommen noch hinzu.

Saucen Tipp

Bratenfond durch ein Sieb passieren. Auf dem Herd aufkochen, mit etwas Mehl abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps und Rezepte gibt’s in unserer Bratenfibel. Hier downloaden.

 

Braten – die beliebtesten Rezepte

Hier findet ihr Braten Rezepte, die garantiert gelingen!

Rezepte von Bloggern

Das der Sonntagsbraten auch vom Grill kommen kann, zeigt euch Onkel Kethe mit seinem Rezept vom Roastbeef mit Serviettenknödel.

Sonntagsbraten Onkel Kethe

credits: Onkel Kethe

Einen deftigen Schweinebraten mit Kraut gibt's bei Food&Glut.

Schweinebraten

credits: Food&Glut

Don Caruso beweist: auch aus einem Schweinebauch lässt sich ein guter Braten machen. Hier geht's zum Rezept Schweinebauchrollbraten.

Schweinebauchrollbraten

credits: DonCarusoBBQ

Und bei BBQ Rules haben wir einen leckeren Krustenbraten im Heubett entdeckt.

Krustenbraten im Heubett

credits: BBQRules

Darf's auch mal Kalb sein? Geschmorte Kalbsbrust mit Spitzmorcheln und Speck gefüllt von Ela Ruether.

Kalbsbrust Rezept

 credits: Ela Ruether

Die leckersten Braten auf youtube

Sally’s Welt: Rinder-Schmorbraten

An Sally kommt niemand vorbei. Sie kann nicht nur Kuchen, sie kann auch Braten.

Redstyle Cooking: Prime Rib - Rinderbraten aus der Hochrippe vom Weber Grill
Auch im schönen Odenwald gibt’s saftige Braten.

Vom Braten sind noch Reste über?

 

Sauerbraten mit Rotkohl und Knödel gibt’s bei Chefkoch.de

 

Die leckersten Braten Rezepte aus Film und Fernsehen

Unser Freund Tarik Rose hat ein tolles Rezept für Rehschulter.

Geschmore Rehschulter mit Süßkartoffel-Mousse und Spitzkohl, asiatischer Brokkolisalat mit Pastinaken-Croutons und Couscous mit Rehfleisch.

 

 

Weitere Braten Rezepte und die Rezepte unserer Bratenpaten findest du auf dem Blog.