Steaks braten

Steaks sollen zart und saftig sein und eine leckere Kruste mit Röstaromen haben. In erster Linie werden Steaks gebraten, damit sie besser schmecken und zarter werden. Damit dies gelingt, sollte man sich an die folgende Vorgehensweise halten, egal, um welches Steak es sich handelt:

  1. Richtige Vorbereitung des Steaks.
  2. Erzeuguzng von Röstaromen und Garung bis zur gewünschten Garstufe.
  3. Ruhephase.
Viereinhalb Wege Roastbeef perfekt zuzubereiten
Innovativ, neugierig, mutig und manchmal ein bisschen verrückt. Das ist die Metzgerei Der Ludwig.Traditionell, handwerklich, mit eigener Wurstküche und eigenem Fachgeschäft. Seit 1897.... weiterlesen
Die Acht Schritte zum perfekten Steak
Das perfekte Steak sollte nicht zu dünn sein und eine Stärke von mindestens drei bis fünf Zentimeter haben. Drei bis vier Stunden vor dem Braten sollte das Steak aus der Kühlung genommen werden, damit es Zimmertemperatur annehmen kann. Steak vorher mit „Murray River Gourmet Salt Flakes“ salzen, auf keinen Fall pfeffern.... weiterlesen
Fleisch schmeckt durch Röststoffe leckerer
Röstbitterstoffe machen Fleisch aromatisch. Ob nun ein Steak oder eine knusprige Frikadelle ist egal. Damit Röststoffe gebildet werden können, sollte die Mahlzeit auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet werden.... weiterlesen
Steakformel oder höhere Mathematik beim Grillen
Die exakte Berechnung der Garzeit von Steaks gibt es nicht, da sie von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst wird. Das sind zum einen natürlich das Fleisch selbst (Tier, Herkunft, Fütterung, Teilstück, Knochen, Dicke, Reifegrad…), die Zubereitungsart (Hitze, Grillen, Pfanne, Pfanne + Ofen…) und viele weitere kleine Details (Temperatur des rohen Fleisches, Umgebungstemperatur, Alu- oder Gusseiserne Pfanne, Beschaffenheit des Grillrosts u.vm.). Vielleicht würde es ein versiertes Mathegenie tatsächlich hinbekommen, alle diese Faktoren mit einfließen zu lassen – aber mal ehrlich: Alltagstauglich wäre ein solche Formel dann sicherlich auch nicht mehr.... weiterlesen
Garstufen von Rindfleisch
Mit Garpunkt wird ein Zustand bezeichnet. Den das Fleisch abhängig von der Kerntemperatur und der Farbe beim Aufschneiden annimmt. Dabei wird gewöhnlich zwischen sechs Garstufen unterschieden.... weiterlesen
Rückwärtsgaren
Grundsätzlich gilt die Regel: Je länger Fleisch gebraten wird, desto mehr Flüssigkeit wird ihm entzogen und desto trockener wird es. Möchte man also ein saftiges Steak haben, sollte spätestens bei der Garstufe medium Schluss sein. Eingebürgert hat sich für Steaks im very rare, rare- oder auch medium rare- Zustand der Begriff, dass das Fleisch „blutig“ ist.... weiterlesen
Kurzbraten
Im Prinzip ist es ja ganz einfach: eine Pfanne, ein Steak, ein wenig Olivenöl und – guten Appetit! Dabei kommt es gerade beim Braten in der Pfanne auf das richtige Timing an, soll das zarte Steak auch zart bleiben. Zum Kurzbraten oder Sautieren eignen sich die zarten Stücke des Hinterviertels von Rind, Kalb, Schwein und Lamm – hierzu zählen neben dem Filet Roastbeef, Hochrippe und Hüfte.... weiterlesen
Maillard Reaktion
Was ist die Maillard Reaktion? Der Begriff „Maillard-Reaktion“ bezeichnet zahlreiche komplexe chemische Vorgänge ohne Enzymeinwirkung. Lebensmittel wie Fleisch und Backwaren werden beim Braten, Grillen und Backen gebräunt und aromatisiert – Röstaromen bilden sich, sie sorgen für den typischen Geruch und Geschmack.... weiterlesen