Die Antwort auf die Frage der Fragen: Steak vorher oder nachher würzen?

Es gibt für beide Thesen Befürworter und Gegner. Ich habe schon gute Steaks gegessen, die vor dem Braten gesalzen wurden, aber auch schon welche, bei denen das Salz erst anschließend kam. Von daher schien das eher eine Glaubensfrage zu sein.

Aber: Viele hochwertige Salze haben ihren eigenen Geschmack, der beim Mitgrillen verloren gehen würde. Meersalz aus der Mühle kann man ruhig auch schon vor dem Grillen aufs Steak geben. Wählt man jedoch ein besonders Salz, wie beispielsweise die Murray River Salt Flakes von Ingo Holland, wäre es ein Frevel, vorher zu salzen.

Steaks wann würzen. Wir empfehlen nach dem Grillen

 

Doch wie verhält es sich mit Pfeffer und anderen Gewürzen?
Pfeffer und Gewürze verbrennen bei hohen Temperaturen und werden oft bitter, um das volle, unverfälschte Aroma zu behalten, empfiehlt es sich auch hier, erst nach dem Grillen zu würzen.

Mein Tipp:
Zu hochwertigen Steaks auch hochwertige Gewürze verwenden. Legen Sie das Steak ungesalzen und ungewürzt auf den Grill. Garen Sie das Steak bis zum gewünschten Gargrad. Nach dem Grillen folgt eine kurze Ruhephase, in der sich die Fleischsäfte wieder gleichmäßig verteilen. Das ist die richtige Zeit zum Würzen! Salzflocken schmelzen regelrecht auf dem warmen Fleisch, der Pfeffer kann sein volles Aroma entfalten.