Schlesische Weißwurst zubereiten

Schlesische Weißwurst zubereiten – so geht’s 

Schlesische Weißwurst, das Gericht kennt Dirk Ludwig noch aus Kindheitstagen. Traditionell zu Weihnachten kommt die Schlesische Weißwurst bei den Ludwigs auf den Tisch: „Das war schon zu Großmutters Zeiten so“, erzählt uns der Chef von seiner Familientradition. „Mal gebrüht, mal gebraten, beide Varianten haben ihren Charme“. Ausschließlich an Heilig Abend wird sie bei den Ludwigs serviert, mit Kartoffelpüree.

Schlesische Weißwurst Herkunft

Die Schlesische Weißwurst kommt aus dem Gebiet östlich der Oder/Neiße Grenze. Als eines der ehemaligen deutschen Ostgebiete, gehört Schlesien seit 1945 größtenteils zu Polen. Hier finden Sie weitere Informationen zu Schlesien.

Schlesische Weißwurst kaufen

Schlesische Weißwurst Zutaten

Die Schlesische Bratwurst besteht vor allem aus Kalbsfleisch, ergänzt wird sie durch Schweinefleisch. Unter Zugabe von Schweinespeck, Milch und Eis wird das Wurstbrät im Kutter sehr fein zerkleinert. Das feine Brät unterscheidet sich damit stark von den geläufigen Bratwürsten. Durch Weihnachtsgewürze, wie  Zimt, Nelken, Piment, Koriander, Ingwer und Kardamom erhält sie ihren besonderen Geschmack. Ein Schuss Zitronensaft, sowie Zitronenabrieb verleihen der Schlesischen Bratwurst ein besonderes Aroma. Abschließend wird das Brät der Schlesischen Weißwurst in Schweinedärme gefüllt, die Würste abgekühlt und sofort verpackt.

Die genaue Mischung verrät der Chef nur seinen Metzgern. Das Familiengeheimnis der Familie Ludwig wird bestens gehütet!

Schlesische Weißwurst Haltbarkeit

Die Weißwurst kommt roh, also ungebrüht zu unseren Kunden. Durch die Zugabe von Milch muss die Wurst gut gekühlt werden. Die Haltbarkeit begrenzt sich daher auf wenige Tage. Um die Kühlkette zu gewährleisten kommt die Wurst unmittelbar nach der Abfüllung ins Paket. Styroporbox und Eispads garantieren, dass die Ware auf dem Versandweg bis zu zwei Tage frisch bleibt. Um die Kühlkette nicht zu unterbrechen, bitten wir Sie die Würste nach Erhalt direkt in den Kühlschrank zu stellen. Bei einer Temperatur von 4-6 Grad hält es die Wurst dann noch ein paar Tage in Ihrem Kühlschrank aus.

Zur besseren Haltbarkeit kann die Schlesische Bratwurst auch abgebrüht werden. Planen Sie die Wurst erst für Neujahr ein? Dann geben Sie uns bescheid! Wir brühen die Wurst gerne für Sie vor!

Schlesische Weißwurst

Schlesische Weißwurst kaufen


Schlesische Weißwurst zubereiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Wurst zu verzehren. Einmal ins Gespräch verwickelt, verrät Dirk Ludwig seine Tipps, wie Sie die Schlesische Weißwurst zubereiten:

  1. Rechnen sie zwei bis drei Würste pro Person!
  2. Behandeln Sie die Würste wie rohe Eier! Die Weißwürste tragen eine sehr feine, zähflüssige Wurstmasse in sich. Im rohen Zustand kann die Wurst schnell kaputt gehen.
  3. Brühen: Erhitzen Sie reichlich Wasser in einem Topf, bis es zu kochen beginnt. Schalten Sie dann die Hitzezufuhr ab und brühen Sie die Weißwürste ca. 20 Minuten lang.
  4. Zu heißes Wasser lässt die Würste platzen: Die Schlesische Weißwurst auf keinen Fall in zu heißes Wasser geben, da sie sonst aufplatzt.
  5. Brühen sie die Bratwürste, auch vor dem Braten.
  6. In der Pfanne braten – ein Gedicht! Brühen sie die Wurst vor. Würste anschließend langsam in Butter anbraten.
  7. Lieber zu hell, als schwarz! Würste bei mittlerer Hitze anbraten, sonst werden sie schnell schwarz.
  8. Nach dem Brühen Würste im Mehl wälzen, so bekommen sie eine gleichmäßige Bräune.
  9. Ein kleiner Picks schadet nicht: Stechen sie die Schlesische Weißwurst mit einer feinen Rouladennadel zwei bis drei Mal ein, so platzt sie nicht.
  10. Auf Nummer sicher gehen: Im Backofen braten. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Schlesische Bratwürste und Butterschmalz auf ein Blech geben, circa 10-15 Minuten braten. Zwischendurch wenden, so dass die Würste eine gleichmäßige Bräune erhalten.

Schlesische Weißwurst kaufen

Wohin mit den Resten?

  1. Hand drauf, es bleiben keine übrig!
  2. Wenn doch Würste übrig bleiben, können Sie die gebratenen Würste in den kommenden Tagen erwärmen oder als kalten Wurstsalat zubereiten. Frisch schmecken Sie am besten!

 

Ein Gedicht – Schlesische Weißwurst in Lebkuchentunke! Zum Rezept geht’s hier.