Wir versenden ja wirklich viel Fleisch, aber manchmal sind auch wir richtig nervös, wenn es darum geht, einem Partner Steaks zu versenden. Momentan bearbeiten wir nämlich einen Auftrag für Matthew Orlando, den ehemaligen Headchef im zum besten Restaurant der Welt gewählten NOMA in Kopenhagen. Unter großer weltweiter Beachtung machte er sich am 1. Juli diesen Jahres in Kopenhagen mit dem Restaurant Amass selbständig.

Dry Aged Rib Eye Steak von Der Ludwig

Das Dry Aged Rib Eyege, das er sich wünscht, soll Ende der Woche für eine Gruner & Jahr Veranstaltung (Beef!, Stern, etc.) in Hamburg sein. Beim Portionieren hat mir schon gewaltig die Hand gezittert. Wir arbeiten ja mit einigen in Deutschland bekannten Köchen zusammen, aber Matthew Orlando ist auch für uns eine Herausforderung. Nein, schreiben wir besser Ehre. Für einen kleinen Metzgermeister aus der Rhön empfinde ich nämlich schon etwas Stolz dabei, dem Küchenchef aus San Diego Steaks schicken zu dürfen. Schließlich hat er vor dem Noma noch im Fat Duck in England und im Per Se in New York gearbeitet.

Ist das nicht das Ziel, das einem abseits des täglichen Geschäfts, Ansporn gibt, immer besser zu werden? Ich jedenfalls empfinde es so und keinesfalls als Alltäglichkeit. Also, bin ich heute mal ganz auf Nummer sicher gegangen. Von der für Matthew vorgesehenen Bestellung musste ich einfach ein Steak auf meinen neuen WEBER Genesis von Weststyle werfen, um die ultimative Qualitätsprüfung am Originalstück vorzunehmen? Und? Perfekt! Matthew Orlando kann kommen.

 

Folgt Matthew Orlando auf Twitter