Kochen

  1. Geflügelter Genuss

    Geflügelter Genuss

    In der Weihnachtszeit ist der Wunsch nach etwas Außergewöhnlichem besonders ausgeprägt. Geflügel ist dabei oftmals die erste Wahl.

    Weiterlesen »
  2. Klassiker mit delikater Kruste

    Klassiker mit delikater Kruste

    In der Festtagszeit lassen sich Kunden besonders gerne von ausgefallenen Produkten überzeugen. Neben neuen Feinkostideen sind aber auch die kulinarischen Klassiker gefragt, wenn Familie und Freunde verwöhnt werden sollen.

    Weiterlesen »
  3. Geschmorte Ochsenbäckchen mit Rotweinjus und Petersilienwurzelstampf

    Ochsenbäckchen zubereiten ist ein in Vergessenheit geratenes Gericht, dass in der gehobenen Gastronomie gerade wieder entdeckt wird. Mit unserem Rezept gelingt Ihnen der Schmorbraten!

    Weiterlesen »
  4. Ochsenbäckchen zubereiten – darauf müssen Sie achten

    Ochsenbäckchen zubereiten – darauf müssen Sie achten

    Ochsenbäckchen sind das ideale Gericht für die kalten Wintermonate! Sie sind ein beliebtes Schmorgericht. Die gute Nachricht: Bei einem Schmorbraten können Sie fast nichts falsch machen! Wir erklären Ihnen, was Sie bei der Zubereitung beachten müssen.

    Weiterlesen »
  5. Kinder in der Küche: 8 Tipps für den Umgang mit dem Messer

    Kinder in der Küche: 8 Tipps für den Umgang mit dem Messer

    „Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht!“ - Wir geben Ihnen 8 Tipps für den richtigen Umgang mit dem Messer 

    Weiterlesen »
  6. Geschmorte Ochsenbäckchen in Portweinsauce

    Geschmorte Ochsenbäckchen in Portweinsauce

    Ochsenbäckchen sind ein wahres Festmahl für den Gaumen. Sie sind so zart, dass man nicht mal eine Gabel braucht! Mit unserem Rezept gelingt der perfekte Sonntagsbraten.
    Weiterlesen »
  7. Roulade vom Flanksteak mit Maronen, Walnüssen und frischen Kräutern

    Roulade vom Flanksteak mit Maronen, Walnüssen und frischen Kräutern

    Roulade mal anders. Ein Geschmackserlebnis der Extraklasse ist dieses Rezept von der Roulade aus dem Flanksteak. Mit Maronen und Walnüssen gefüllt ergibt die Roulade ein leckeres Herbstgericht. Viel Spaß beim Nachkochen!
    Weiterlesen »
  8. Roastbeef mit Senf-Pfefferkruste

    Roastbeef mit Senf-Pfefferkruste

    Warum denn immer Schweinebraten? Warum nicht mal ein leckeres Roastbeef in der Senf Pfefferkruste an einem Sonntag zubereiten und der Familie eine Freude machen? Das Beste, sollte etwas von leckeren Braten übrig bleiben, Roastbeef kann am nächsten Tag auch kalt auf einem Brot gegessen werden!

    Weiterlesen »
  9. Christa´s Kindkeitserinnerungen bei The Taste

    Gestern haben wir Christa bei The Taste wieder die Daumen gedrückt. Motto war diesmal "Kindheitserinnerungen". Zunächst haben die Kandidaten in ihren Teams gegeneinander gekocht, mit Tipps und Ratschlägen ihrer Coaches. Christa hat sich letzte Woche beim Casting für das Team Lea Linster entschieden und ihre Entscheidung scheinbar nicht bereut: In diesem Team war besonders gute Stimmung und es wurde sehr viel gelacht.

    Tim Mälzer hingegen konnte seine Schadenfreude nicht verbergen, als der gestrige Gastjuror Christian Lohse ein Gericht aus dem Team von Frank Rosin als das schlechteste bewertete. Somit stammt die erste Kandidatin, die die Sendung verlassen musste, aus dem Team Rosin.

    In der zweiten Kochrunde bei The Taste am gestrigen Abend sind alle Kandidaten wieder einzeln gegeneinander angetreten, die Coaches bildetet nun wieder die Jury.

    Doch zurück zu Christa und Ihren The Taste Rezepten:
    Christa zauberte gestern Abend zunächst Pillekuchen mit Geflügelleber und Zwiebelmarmelade und in Runde zwei Steakhüfte mit Selleriepüree und Rotweinsauce.
    Wer die Gerichte nachkochen möchte, findet passende Hüftsteaks und hausgemachten Kalbsfond in unserem Onlineshop. Wir wünschen viel Spaß und guten Appetit!

    Weiterlesen »
  10. Ludwig-Lehrling ist Kammersieger

    Wir freuen uns sehr: Frederik Schilbock, der im August bei uns seine Ausbildung zum Fleischer erfolgreich beendet hat, ist nun zum Kammersieger beim Leistungswettbewerb der Handwerkskammer Wiesbaden ernannt worden.

    Das Ziel des Leistungswettbewerbs ist es, junge Menschen zu motivieren und zu Höchstleistungen anzuspornen. Genau das Richtige für „unseren“ Freddy, der während seiner Ausbildung sowohl Erfahrung in der Handwerkskunst des Fleischerhandwerks erwarb als auch sein Service- und Verkaufstalent im Laden unter Beweis stellte.

    In der Metzgerei Der Ludwig werden Nachwuchsförderung und ein gutes Arbeitsklima großgeschrieben. Wir geben immer unser Bestes, um unsere Auszubildenden fachlich, handwerklich und persönlich zu fördern. Durch eigene Lehrlingsprojekte, Teilnahme an Leistungswettbewerben und Azubiausflügen fordern und fördern wir unseren Nachwuchs gezielt.

    Weiterlesen »
  11. 4 1/2 Wege Roastbeef perfekt zuzubereiten

    Wie bereitet man Roastbeef richtig zu?

    Tipps zur Zubereitung von Fleisch gibt es wie Sand am mehr. Die meisten sind recht allgemein gehalten. Doch jedes Stück Fleisch bedarf einer individuellen Zubereitung.
    Hier erfahrt ihr, wie man Roastbeef richtig zubereitet.

    Weiterlesen »
  12. Ingo Holland Gewürze bestellen

     Ingo Holland - Der Gewürzpapst aus Klingenberg

    Neben einer herausragenden Fleischqualität kommt es vor allem auf die Gewürze und Zutaten an, wenn das Gericht gelingen soll. Auf der Suche nach Partnern, für die Qualität die gleich Leidenschaft, wie für uns bedeutet, sind wir auf Ingo Holland aus Klingenberg gestoßen. Ingo Holland ist ein Koch, der es in seinem Restaurant "Zum alten Rentamt" bis zu einem Stern und 18 Gault- Millau-Punkten brachte. Im Jahr 2007 übergab er sein Restaurant an seinen Schüler Ludger Helbig und konzentrierte sich fortan nur auf Gewürze. Wegen seiner Unzufriedenheit mit den gelieferten Gewürze, gründete er im Jahre 2001 kurzerhand das Unternehmen "Altes Gewürzamt".

    Weiterlesen »
  13. Ribeye zum Aktionspreis - nur für Kurze Zeit!

    Top Angebot für Feinschmecker:
    Ribeye am Stück zum ultimativen Sparpreis!

    Ribeye / Entrcôte gilt als das schmackhafteste Stücke aus dem Rinderrücken, da es besonders schön marmoriert ist. Auf dem Grill oder im Smoker gegart ist das Rib Eye am Stück ein Garant für Genuss der Extraklasse. Aber auch in Ofen+Pfanne zubereitet verspricht das Entrecôte ein wunderbar saftiger Braten zu werden.

    Und das Beste: Ab jetzt und nur für kurze Zeit gibt es Ribeye am Stück zum Aktionspreis von 19,99 €/kg (statt 36,90 €/kg) - Sie sparen satte 46%!

    Weiterlesen »
  14. Das kleine Einmaleins der Garmethoden

    Zu jedem Stück Fleisch gehört seine eigene Zubereitungsmethode: Das Steak wird kurz gebraten, die Schulter geschmort und das Suppenhuhn für gewöhnlich gekocht. Wenig beanspruchte Muskelpartien wie der Rücken sind feinfaserig. Sie eignen sich gut für schnelle Zubereitungsarten wie Grillen oder Kurzbraten. Stärker beanspruchte Muskelpartien wie z. B. die Keulen und das Fleisch älterer Tiere bestehen aus kräftigeren Fasern. Die Zubereitung dieser Teilstücke dauert meist länger. Sie werden gebraten, geschmort oder gekocht. 

    Braten: ganz einfach
    Beim Braten wird das Fleisch zunächst bei ca. 160 °C mit wenig Fett angebraten. An der gebräunten Oberfläche bilden sich gut schmeckende Röststoffe. Nach dem Anbraten die Temperatur herunterschalten und das Fleisch schonend zu Ende garen. Kurzbratstücke wie Schnitzel, Koteletts, Steaks oder Medaillons sind in wenigen Minuten fertig. Größere Fleischstücke brauchen entsprechend mehr Zeit. Garzeiten: Bratdauer von jeder Seite für Schweinekoteletts etwa 4 Minuten, für Kalbs- und Lammkoteletts etwa 2,5–3 Minuten. Zum Braten auf dem Herd eignen sich Stücke bis 750 g. Größere Bratenstücke wie Roastbeef, Kalbsrücken und -haxe sowie Schweinerücken garen schonend und unkompliziert im Backofen. Wichtig ist vor allem ein ausreichend großer Bräter. Nur so kann die heiße Luft das Fleisch von allen Seiten erreichen. Damit der Braten nicht verschmort, gießt man ein bis zwei Tassen kochendes Wasser dazu.
    Garzeiten: 1 kg Schweine- oder Rinderfilet benötigt im Ofen bei 120 °C ca. 60-70 Minuten, für jedes weitere Pfund Fleisch etwa 5 Minuten länger rechnen. Ein schweres Hähnchen (1,2–1,8 kg) braucht im Ofen bei 180 °C ca. 80–100 Minuten.

    Weiterlesen »
  15. Welche Garstufe bei Steaks ist für mich die richtige?

    Helles Fleisch wird in der Regel durchgebraten. Bei dunklem Fleisch und vor allem Steaks richten sich die Garstufen nach den persönlichen Vorlieben:


    • Blau, bleu, rare = außen rasant angebraten, innen roh und kaum warm.
    • Englisch, saignant, medium rare = außen angebraten, innen roh, aber warm.
    • Halb englisch (halb durch), ä point, medium = innen zart rosa, „auf den Punkt gebraten".
    • Durch, bien cuit, well done = völlig durchgebraten, Fleischsaft zeigt keine Rotfärbung (nicht empfehlenswert).

    Weiterlesen »