Ob zu Ostern, in der Grillsaison oder einfach nur so – ein schönes, zartes Stück Lammfleisch bereichert den Speiseplan und bietet viel Abwechslung. Wenn Edles Lammfleisch für die Festtagstafel gefragt ist, sind Lammrücken, Lammkeule und Filet immer richtig. Aber auch mit preiswerteren Stücken wie der Lammschulter oder Lammhaxen kann man sehr viel Köstliches zubereiten.

Die Lämmer sind zum Zeitpunkt der Schlachtung nicht älter als sechs Monate. Keine Angst also vor dem typischen Hammelgeschmack – dieser entwickelt sich erst ab einem Jahr. Faustregel: Je jünger das Tier, desto heller das Fleisch. Das Fett sollte weiß sein. Tipp für Feinschmecker: Frisches Lammfleisch aus der Region gibt es inzwischen das ganze Jahr über zu kaufen. Bei Der Ludwig gibt es sogar ausschließlich Lammfleisch vom Rhönschaf, der regionstypischen Schafrasse der Rhön mit spannender Geschichte.

Osterlamm rechtzeitig vorbestellen!

Bestellen Sie Ihr Lammfleisch vom Rhönschaf rechtzeitig vor! Am besten Sie reservieren sich noch heute Ihr Wunsch-Fleisch vom Rhönlamm, per Bestellung in unserem Onlineshop, telefonisch unter 06661 916431 oder einfach über unser Kontaktformular.

Doch Schafe liefern nicht nur hochwertiges, fettarmes Fleisch und kuschelige Wolle: Als Landschaftspfleger ziehen sie unermüdlich über Wiesen und Weiden und sind dabei von unschätzbarem ökologischen Nutzen. Mit ihren Hufen stampfen die Schafe den Boden fest. Gleichzeitig regen sie mit ihrem kräftigen Appetit die Gräser zu intensivem Wurzelwachstum an. Dadurch vernetzt der Boden stark und wird vor dem Abspülen bewahrt.

Nur wenn immer mehr Menschen Lammfleisch von Tieren aus der Region essen, haben die heimischen Schäfer eine Chance zum Überleben. Die natürliche, ökologisch sinnvolle Weidehaltung wissen erfahrene Gourmets zu schätzen: Das Rhönschaf ist wegen seiner guten Marschfähigkeit und Widerstandsfähigkeit optimal geeignet für raues, feuchtes Klima in den Mittelgebirgslagen. Es leistet große Dienste in der Landschaftspflege, insbesondere auf extensiv genutzten,  oder verbrachten Grünlandstandorten. So werden heute insbesondere die Borstgrasrasen in den Hochlagen der Rhön und Streuobstwiesen in mittleren und tieferen Lagen von Rhönlämmern beweidet und gepflegt. Besonders zeichnet sich das Rhönlamm, neben einer guten Marschfähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen "schlechtes" Wetter in rauen Lagen, durch die Frohwüchsigkeit der Lämmer aus. Diese wird unter anderem dadurch erreicht, dass die Muttern bis zu sechs Monaten eine ausgezeichnete Milchleistung erbringen. Die gute Muttermilch wirkt sich wiederum positiv auf die Fleischqualität des Rhönlamms aus.

Wer Lammfleisch vom Rhönlamm probieren möchte, findet eine große Auswahl in unserem Metzger-Onlineshop.

Das könnte Sie außerdem interessieren:
- Tagwerk eines Rhönschaf-Schäfers - lernen Sie den Alltag eines heimischen Schäfers kennen
- Flora und Fauna der Rhön - und ihr Einfluss auf den Geschmack des Lammfleisch vom Rhönschaf
- Rhönlamm live erleben - Lernen Sie das Rhönlamm näher kennen!